Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Witten ist Schlusslicht bei NRW-Bibliotheken

Bibliotheksindex 2012

Schon vor den Olympischen Spielen regnet es Goldmedaillen - jedoch vor allem auf die Bibliotheken des Münsterlandes. Die Bücherei in Schwerte hat dagegen beim "BIX-Bibliotheksindex 2012" nur mittelmäßig abgeschnitten. Und die Stadtbibliothek in Witten bildet leider das Schlusslicht in NRW.

WITTEN

von Von Bettina Jäger

, 12.07.2012
Witten ist Schlusslicht bei NRW-Bibliotheken

Der Bibliotheksindex 2012 ist erschienen.

Das Büchereien-Ranking des Deutschen Bibliotheksverbandes hat sein Bewertungsverfahren modernisiert. Statt in zig Kategorien Platzierungen auszuweisen, gibt es jetzt Farben: Gold für "Top-Gruppe", hellblau für "Mittelgruppe" und dunkelblau für "Schlussgruppe". Bewertet werden die Angebote, die Nutzungshäufigkeit, die Effizienz und die Entwicklung. Vier Sterne sind das bestmögliche Resultat, null Sterne das schlechteste.Schlussgruppe

Ausgerechnet dieses Ergebnis hat die Stadtbibliothek Witten erzielt. Sie erreichte in allen vier Kategorien nur die Schlussgruppe. Problematisch erscheinen nur 2,8 Entleihungen pro Einwohner. Das Ergebnis schmerze sie, sagte gestern Bücherei-Leiterin Verena von Grote. Sie hofft auf mehr Platz für Internet-Arbeitsplätze und bessere Öffnungszeiten. Die Stadtbücherei Schwerte positionierte sich bei Nutzung und Effizienz in der Mittelgruppe, bei der Entwicklung findet sie sich in der Top-Gruppe wieder.Vier Sterne für Greven

Im Münsterland kann sich die Stadtbibliothek Greven über vier Sterne freuen. Münsters Stadtbücherei sicherte sich dreieinhalb Sterne. Wichtig zu erwähnen: Längst nicht alle Bibliotheken haben den Mut, sich der strengen Bewertung zu stellen.

 

Lesen Sie jetzt