Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

300-Läufer-Grenze geknackt

HENNEN Die 300er-Grenze ist geknackt. Mit 307 Teilnehmern verzeichneten die rührigen Organisatoren des Hennener Silvesterlaufes mit der 26. Auflage eine neue Rekordbeteiligung. Und das soll so weitergehen.

Anzeige
300-Läufer-Grenze geknackt

Im Schatten der Herz-Jesu-Kirche ging es strammen Schrittes los - auch mit Stöcken oder schnittigem Kinderwagen.

Denn ein Ende des Booms dieser Traditionsveranstaltung am letzten Tag des Jahres ist nicht in Sicht. "Viele waren zum ersten Mal dabei. Und die meisten von ihnen haben schon gesagt, dass sie wiederkommen und dann vielleicht den einen oder anderen noch mitbringen werden", wusste Manfred Felsmann, Lauftreffleiter des SC Hennen, zu berichten.

Auf ihre "Stammkundschaft" können sich die Hennener ohnehin verlassen. So war zum Beispiel der Ski-Club Schwerte erneut mit zahlreichen Nordic Walkern stark vertreten, oder auch der Ergster Lauftreff. Insgesamt unterteilten sich die 307 Starter in 197 Läuferinnen und Läufer sowie 110 (Nordic) Walker.

Und weil sich ein letzter Schauer eine gute halbe Stunde vor dem Startschuss ausgeregnet hatte, konnten sich die Freizeitsportler bei prima Bedingungen auf den Weg machen - wie immer ohne Startnummer und offizielle Zeitnahme, sondern "Just for Fun".

Gestartet wurde erstmals in der "Neuen Mitte" des Ortsteils im Iserlohner Norden. "Das hat sich bewährt - vor allem, weil es hier keinen Autoverkehr gibt", meinte Felsmann gestern, der die Läuferschar kurz übers Megaphon begrüßte und sie dann auf die Reise schickte.Kleine Runde oder lange Strecke

Die Auswahl hatten die Aktiven nach bewährtem Muster wieder zwischen drei Strecken: 40 Läufer und acht Walker begnügten sich mit der kleinen Runde über 4,8 Kilometer, 103 bzw. 97 entschieden sich für den mittleren Kurs über 7,2 Kilometer, während 54 Läuferinnen und Läufer die 12,3 Kilometer lange Strecke bewältigten.

Und als ein Großteil der Aktiven schon den obligatorischen Glühwein und die Schmalzstullen genossen hatten, kamen dann auch die fünf Aktiven im Vereinsheim des SC Hennen an, die sich als Walker für die lange Distanz entschieden hatten.

Anzeige
Anzeige