Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ASV Ellewick freut sich auf die SpVgg Vreden II

Bezirksligafußball

KREIS Um Punkte im Kampf um den Klassenerhalt spielen am heutigen Abend die drei Bezirksligisten SC Südlohn, ASV Ellewick und SpVgg Vreden II. Alle drei Teams nehmen im Moment die Abstiegsränge in der Spielklasse ein.

14.04.2010
ASV Ellewick freut sich auf die SpVgg Vreden II

Jens Reckers (vorn) und SC Südlohn streckten sich zuletzt vergeblich nach einem Punkt im Roncallistadion

Der SC Südlohn trifft im Roncallistadion auf die Elf von Union Lüdinghausen. "Der Auswärtspunkt bei der SpVgg Vreden II hat gezeigt, dass wir mithalten können", sagt Spielertrainer David Kraft. "Auf eigenem Platz wollen wir schon auf Sieg spielen. Vielleicht geling uns ja gegen einem Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel eine Überraschung."

In Ellewick kommt es heute zum Ortsderby zwischen dem heimischen ASV und der SpVgg Vreden II. Das Hinspiel hat der ASV Ellewick knapp mit 2:1 für sich entscheiden können. "Da haben wir schon ein wenig Glück gehabt", erinnert sich Trainer Matthias Wesseler. "Aber das Glück muss man sich als Fußballer auch erarbeiten." Für den ASV-Coach ist das Spiel ziemlich offen, der ASV hofft auf eine große Zuschauerresonanz. "Wir freuen uns auf den Vergleich mit der SpVgg II." Der AV-Trainer sieht die Gäste leicht in der Favoritenrolle, weil die Elf von Trainer Ludger Wüpping zurzeit durch Spieler aus dem Landesliga-Kader verstärkt wird.

"Beide Mannschaft brauchen noch Punkte, um die Klasse zu halten", sagt SpVgg-Cotrainer Tobias Sumelka. "Die Entscheidung fällt aber nicht heute. Wir wollen auf jeden Fall einen Punkt mitnehmen, um eine gute Ausgangsbasis für die kommenden Partien zu schaffen."

jok