Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ASV-Schüler greifen nach dem Pokal

07.12.2007

Ahaus Bereits zum sechsten Mal in dieser Saison stehen sich die beiden besten Schülermannschaften der nordrheinwestfälischen Inlineskater-Hockeyszene gegenüber: In der Punkteserie der ersten Schülerliga behielten die Mannschaften des Ahauser Skate-Vereins und der Fireballs aus Stekrade als Gastgeber jeweils die Punkte in der eigenen Halle; in der Play-Off-Runde um die NRW-Meisterschaft hatten sich die beiden Kontrahenten drei Mal gegenüber gestanden - nach zwei Siegen hatten sich die Sterkrader für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert; und dort den deutschen Schüler-Titel gewonnen.

Die Ahauser Nachwuchsspieler hoffen nun darauf, den Pokal nach Ahaus entführen zu können. In den Vorrunden zum Endspiel verbuchte das NRW-Vizemeisterteam aus Ahaus Siege gegen die Düsseldorf Rams (5:3), bei den Piranhas Oberhausen (13:0) und bei den Duisburg Ducks (6:5) für sich. Der Deutsche Schülermeister aus Sterkrade, der sich zudem für die Pokalrunde auf europäischer Ebene qualifiziert hat, erreichte das Finale heute in Bochum (11 Uhr; Halle Harpener Heide 5, Bochum Uhr) nach Erfolgen bei den Bockumer Bulldogs (17:0), Samurai Iserlohn (11:19 und bei den Crash Eagles Kaarst (8:3).

In dem Pokal-Finale treffen zudem die beiden Top-Torjäger der deutschen Schüler-Klasse aufeinander: Tom Jeffrey Goldmann, mit Sondergenehmigung des Verbands ausgestatteter Ausnahmespieler bei den Fireballs, erzielte 60 Tore und 18 Vorlagen in 19 Punktespielen; sein Gegenüber aus Ahauser Seite, Joachim Könning, brachte es auf 32 Tore und 19 Vorlagen. Maximilian Hahn traf für die Ahauser 34 Mal ins gegnerische Tor. bml

Lesen Sie jetzt