Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aqua Guards sind Meister

Aquaball: Championstour 2017/18

AQUABALL: Die Ahauser Aqua Guards habe sich beim abschließenden Turnier der Championstour im Aquaball den Titel in der offenen Klasse geholt.

12.06.2018
Aqua Guards sind Meister

Die Aqua Guards holten in der offenen Klasse den Titel und der Nachwuchs kam in der Jugendklasse auf Rang zwei. Hinten (v. l.): Ludger Benkhoff, Robin Seidenschwanz, Manfred Wigger, Markus Schmülling, Christian Teriet, Jörg Lendring, Justin Levers (es fehlt Jonathan Marpert). Vorn (v. l.) Aaron Sandberg, Felix Vallböhmer, Jan Berger, Tom Probst und Timo Wenzel. Foto: Kip-Pic

Die Championstour 2017/2018 im Aquaball wurde mit dem vierten Turnier in Dachau (bei München) entschieden, und dabei ging ein Titel an die DLR-Ortsgruppe Ahaus, die unter dem Namen Aqua Guards zwei Teams am Start hatte. In der offenen Klasse hatten die DLRG-Trainer Ludger Benkhoff und Markus Schmülling die Spieler Jörg Lendring, Justin Levers, Christian Teriet, Robin Seidenschwanz, Manfred Wigger und Jonathan Marpert nominiert. Und nach einer spannenden Vorrunde im vierten Turnier in Dachau traten die Ahauser im Finale gegen die führende Mannschaft in der Gesamtwertung an, die Unna Marlins.

Sieg im Finale

Mit einer ganz starken Mannschaftsleistung im Endspiel haben die Aqua Guards den vielfachen Deutschen Meister aus Unna mit 4:2 geschlagen und sich mit dem Turniersieg in Dachau gleichzeitig auch die Deutsche Meisterschaft in der Gesamtwertung der Championstour 2017/2018 gesichert. 13 Teams waren diesem Jahr in der offenen Klasse mit dabei, gespielt wurden die Turniere in Soest, Werl, Ahaus und Dachau.

„Der Titelgewinn kommt für uns schon überraschend, damit hatten wir nicht gerechnet“, sagte Trainer Ludger Benkhoff im Gespräch mit der Redaktion. „Wir konnten in Dachau nicht in Bestbesetzung antreten. Um so größer ist jetzt die Freude. Das ist die erste Meisterschaft im Aquaball für eine Mannschaft der DLRG-Ortsgruppe Ahaus“.

In der Jugendklasse waren die Aqua Guards in der laufenden Turnierserie mit den Spielern Aaron Sandberg, Felix Vallböhmer, Jan Berger, Tom Probst und Timo Wenzel vertreten. Zwölf Mannschaften kämpften in der Nachwuchsklasse um den Titel. Beim Turnier in Dachau hatten die Ahauser das Endspiel erreicht und mussten gegen den mehrfachen Deutschen Meister in der Wertungsklasse Jugend antreten, die Bunnyhunters I aus Dachau.

Nach der regulären Spielzeit war noch keine Entscheidung gefallen. Das Finale ging in die Verlängerung und dabei entscheidet mit dem sogenannten Sudden Death der nächste Treffer über Sieg oder Niederlage. Dabei hatten die Bunnyhunters I das bessere Ende für sich und gewannen das Finale.

Und die Aqua Guards Jugend hat sich mit dem zweiten Platz in diesem Turnier in der Gesamtwertung der Championstour 2017/2018 die deutsche Vizemeisterschaft gesichert.

Großer Empfang

Die Deutschen Meister und Vize-Meister der Championstour 2017/2018 im Aquaball, die Ahauser Aqua Guards, wurden nach der Rückkehr in Ahaus vom Hauptvorstand und vielen Mitgliedern jubelnd willkommen geheißen.

Im Programm der DLRG- Ortsgruppe Ahaus wird Training in der Disziplin Aquaball seit 2010 angeboten. Aquaball in Turnierform wird in vier Wertungsklassen (Youngsters, Jugend, Damen und offene Wertung) auf nationaler Ebene ausgetragen.