Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf "Brio" schnell zum Heimsieg

09.12.2007

Auf "Brio" schnell zum Heimsieg

<p>Stefan Engbers sicherte sich am Samstag auf "Brio" den Sieg im Stechen des S-Springens beim Hallenreitturnier seines Vereins RV Südlohn-Oeding. Mathmann</p>

Südlohn Als "Lokalmatador" hat Stefan Engbers die Chance auf einen "Heimsieg" beim Hallenreitturnier des RV Südlohn-Oeding nicht verstreichen lassen: Auf "Brio" sicherte er sich den Sieg im Stechen des S-Springens nach fehlerfreien Vorstellungen und mit über einer halben Sekunde Vorsprung auf die Zweitplazierte, Grit Schulze-Wierling (RV Altenberge) auf "Payton".

Genau ein Dutzend Starter hatten am Samstagabend in der gut besuchten Reithalle des RV Südlohn-Oeding den schweren Normalparcours ohne Fehler gemeistert - im Stechen um den Sieg blieben davon erneut fünf ohne Abwurf. Und dabei hatte es "Brio" unter dem Sattel von Engbers besonders eilig: In 32,35 Sekunden trug der Vierbeiner den Südlohner zum Sieg - in einer Springprüfung der Klasse M/Kat. A hatte das Paar just zuvor einen zweiten Rang belegt.

Daniel Engbers, jüngerer Bruder des Siegers, führte das Feld der Konkurrenten an, denen im Stechparcours ein Abwurf den Weg an die Spitze verwehrt hatte: Auf "Little Fire Man" belegte der Südlohner bei vier Fehlern und in 35,35 Sekunden im Gesamtklassement Platz sechs.

Am Freitag bereits hatte eine Zeit-Springprüfung der Klasse M auf dem Programm des viertägigen Turniers gestanden. Mit Christina Vortmann und "Polly" sahen die Zuschauer in der ersten Abteilung die Siegerin, die derzeit für den RV Alt-Marl startet, demnächst aber zu ihrem Stammverein RV Südlohn-Oeding zurück kehren wird. Auf "Grace" gelang ihr zudem ein dritter Platz.

Nur Sebastian Karshüning (RV Rhede) war in der zweiten Abteilung dieses rasanten Springens schneller als Stefan Engbers und "Don Jovi", die Rang zwei erreichten. bml