Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf die letzte Laufrunde des Jahres gehen

28.12.2007

Auf die letzte Laufrunde des Jahres gehen

<p>Rekord-Silvesterlauf vor Jahresfrist: Carolin Nordkamp. Mathmann</p>

Stadtlohn In der Stadtlohner SuS-Laufabteilung sind die Vorbereitungen zum 24. SuS-Silvesterlauf auf die Zielgerade eingebogen: Am Montag um 10.30 Uhr soll der erste Startschuss zur letzten Laufrunde des Jahres 2007 fallen. Kurz vor 11 Uhr werden sich dann die Langstreckenathleten an den Start zu einer der ältesten Laufveranstaltungen im hiesigen Raum begeben.

Mittlerweile bekannt ist das Areal, an dem sich die Laufsportfreunde seit vier Jahren an den Start begeben: In Höhe der Sporthalle (Burgstraße) befindet sich der Start- und Zielbereich auf der Uferstraße gegenüber der Johannes-Schule.

Für jeden Lauffreund ist aber wie in den Vorjahren die passende Distanz dabei. Walker und Wanderer begeben sich auf die Acht-Kilometer-Strecke. Für die Jugendlichen und Erwachsenen gibt es Laufstrecken über acht und 15 Kilometer.

Keinesfalls zu kurz kommen die Schülerinnen und Schüler. Für diese gibt es ebenfalls zwei Strecken: Die Jüngeren (bis zehn Jahre) laufen zum zehnten Mal eine "Losbergrunde" über 1,2 Kilometer. Eine 2,4 Kilometer-Strecke gibt es für die älteren Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre.

Bei über 340 Online-Anmeldungen darf sich der SuS Stadtlohn auf eines der größten Starterfelder seit dem ersten Silvesterlauf im Jahre 1984 einrichten: Im Jahr 2005 hatten sich 415 Leichtathleten, Walker und Wanderer auf den Weg gemacht, das Jahr sportlich abzurunden - eine Rekordbeteiligung wie im Jahr 2004 (528 Starter) könnte bei passender Witterung notiert werden.

Bestzeiten im Visier

Wer von den Teilnehmern dabei eine Urkunde oder gar als Streckenschnellster einen Pokal in Empfang nehmen kann, ist völlig offen. Im Jahr 2004 hatte es bei den Frauen eine neue Bestzeit gegeben: Felizitas Witt (Essen) "kratzte" mit ihrer Siegerzeit (1:00:17,80 Stunden) schon einmal an der "Schallmauer" - SuS-Lokal-Matadorin Ingrid Jürgens hatte im Jahr 2002 nach 1:03:03 Stunden die bis dahin schnellste Zeit vorgelegt.

Die Lokalmatadoren Marcel Lücke (acht Kilometer in 25:44 Minuten) und Thomas Tegelkamp (15 Kilometer in 50:16 Minuten) hatten die aktuellen Bestmarken im Jahr 2003 aufgestellt.

Länger Bestand hatte die Bestzeit in der Frauen-Konkurrenz über die Acht-Kilometer-Strecke: Daniela Stowermann (SuS Stadtlohn) absolvierte im Jahr 2000 die Distanz in 33:35 Minuten - bis ihre Vereins-Kollegin Carolin Nordkamp diese Distanz vor Jahresfrist in 32:18,59 Minuten absol- vierte. bml

www.sus-laufabteilung.de

Lesen Sie jetzt