Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BSV verpflichtet amerikanischen Pointguard

Basketball

Bryant Allen verstärkt das Team von Trainer Predrag Radanovic.

Wulfen

22.06.2018
BSV verpflichtet amerikanischen Pointguard

Bryant Allen wechselt von Schalke 04 zum BSV. Foto: Privat

Die Regionalliga-Basketballer des BSV Wulfen begrüßen einen Neuzugang: Mit Bryant Allen verstärkt ein US-amerikanischer Pointguard das Team des neuen Trainers Predrag Radanovic. Allen ist der erste amerikanische Pointguard seit Steve Briggs, damals noch in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Damit steht fest: Auf den großen Positionen vertraut der BSV den deutschen Spielern Thorben Vadder, Tim Terboven und Lukas van Buer. Einen weiteren Kontingentspieler wird der BSV für die 2. Regionalliga Westfalen nicht verpflichten. Ein EU-Spieler wäre von den Statuten her zwar noch möglich, doch der BSV setzt bewusst auf Spieler aus der Region.

Bryant Allen stammt wie sein Vorgänger auf der US-Position, Connell Crossland, aus St. Louis. Nach der Sommerpause wird er Mitte August ins Teamtraining unter Predrag Radanovic einsteigen. Der neue BSV-Trainer kennt den quirligen Aufbau- und Flügelspieler schon. Bereits in der vergangenen Saison spielte der zweifache Vater Allen in Deutschland. Nachdem ihn sein Freund Courtney Belger vermittelte, schloss sich Allen dem FC Schalke 04 II an und spielte dort unter dem ehemaligen BSV-Spieler Heiko Skiba in der Oberliga.

Skiba empfahl den Aufbauspieler den Wulfener Verantwortlichen. Auf Schalke trainierte der 28-Jährige auch im ProB-Kader der Knappen unter Rafael Wilder mit. Die Schalker stiegen in die 2. Bundesliga ProA auf.

Allen selbst war in Wulfen schon vor Ort: Das letzte Heimspiel des BSV gegen Barop besuchte er und war von der Stimmung in der Gesamtschulhalle begeistert. Auch eine kurzes Probetraining unter Marsha Owusu Gyamfi absolvierte der Aufbauspieler.

„Ich freue mich sehr auf Wulfen und werde alles dafür tun, dass wir unsere Ziele erreichen“, sagt der neue BSV-Spielmacher. Zusammen mit Youngster Alexander Winck ist der US-Amerikaner für den Spielaufbau zuständig. Zu seinen Stärken zählen Distanzwürfe und der Zug zum Korb.

Verlassen haben den BSV hingegen Felix Riedel (Ziel unbekannt) und Lakki Sinnathamby (zurück zur BG Dorsten). Beiden dankt der Verein für ihr Engagement.

Damit sieht der BSV-Kader kommende Saison bislang so aus: Bryant Allen, Alex Winck, Kreshnik Gashi, Felix Brinkschulte, Tim Terboven, Lukas van Buer und Thorben Vadder.