Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Barkenberg ließ nichts anbrennen

Anzeige

Grün-Weiß Barkenberg ist nach dem Sieg über den VfL Reken 2 nun alleiniger Tabellenführer.

Kreisliga B Borken

SV Lembeck 2 - TuS Velen 2 1:2

Eine miserable Leistung bescheinigten sich selbst einige aktive Spieler des SV Lembeck in dieser Partie gegen einen mittelmäßigen Gegner, der allerdings die Punkte am Donnerstag verdient vom Hagen mit nahm. Bei den Gastgebern lief an diesem Abend nicht viel zusammen. Velen spielte effektiver. Aus den wenigen Chancen machten sie zwei Tore (41./59.), die am Ende zu einem Sieg reichten. Lembecks Versuche mit der "Brechstange" führten nur zu einem Gegentreffer, den Matthias Pasing nach 70 Minuten erzielte. Der Lembecker Hovestadt sah in der 90. Minute noch die gelb-rote Karte.

FC Rhade 2 - Lippramsd. 2 1:2

Obwohl die Rhader durchweg mehr vom Spiel hatten, mussten sie in eine Niederlage einwilligen. Sie wollten ihrem Trainer Heinz Ptasczynski, der gestern Geburtstag hatte, in diesem Spiel gegen den SV Lippramsdorf, wo er auch wohnt, eigentlich ein Geburtstagsgeschenk bereiten. Das sah auch in der ersten Halbzeit danach aus. Da dominierten die Platzherren sogar eindeutig, versäumten es aber, den 1:0-Vorsprung auszubauen. Den hatte Stephan Cimpric mit einem tollen Freistoß aus 25 Metern genau in den Winkel erzielt. In der Schlussphase ließ die Konzentration beim FC nach. Dies nutzten die Gäste mit Kontern zu ihrem Sieg (76./79.).

Barkenberg - VfL Reken 2 5:0

Im Duell der beiden führenden Mannschaften setzte Grün-Weiß Barkenberg ein Markenzeichen. Der bisherige Tabellenführer VfL Reken 2 wurde auf der Bezirkssportanlage mit 5:0 abgefertigt. Dabei spielten sich die Gastgeber in einen regelrechten Torrausch. Nach vorsichtigem Abtasten in den ersten 20 Minuten gingen die Hausherren in die Offensive. Abwehrorganisator Mark Mc Veigh sorgte für das 1:0 (22.). Schon fünf Minuten später hieß es durch Rüdiger Lepach 2:0. Astrit Arifay erhöhte nach dem Seitenwechsel auf 3:0 (52.). Nach einem Foul an Alex Dürr verwandelte Lepach den fälligen Elfmeter zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte Arifay (70.). Danach verpasste Alex Dürr im Kampf eins gegen eins gegen den Rekener Torhüter gleich zwei Mal eine noch höhere Torausbeute.

FC Marbeck - RW Deuten 2 3:0

Eine deutliche Schlappe handelten sich die Rot-Weißen beim FC Marbeck ein. Dort gerieten sie durch zwei Tore (10./15.) 0:2 in den Rückstand. Nach der Pause hatten Muhamed Ramic und Christoph Borkenfeld Möglichkeiten zum Ausgleich. Doch mit dem 3:0 (70.) war das Spiel endgültig entschieden.

Ramsdorf 2 - SC Wulfen 2 1:2

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kamen die Ramsdorfer zu einer 1:0-Führung (40.). Nach der Pause übernahmen die Blau-Weißen das Kommando. Hakin Ben Yahya (55.) erzielte schnell den Ausgleich. Das Siegtor erzielte Sören Karbowski sieben Minuten vor dem Abpfiff. Auf Grund der besseren zweiten Halbzeit war der Sieg der Blau-Weißen verdient. br

Anzeige
Anzeige