Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DHG schrammt an Überraschung vorbei

10.03.2008

DHG schrammt an Überraschung vorbei

<p>Elf Treffer für die DHG erzielte Steffi Warlier - aber zu wenig für einen Coup beim Tabellenführer. Mathmann</p>

Vreden "Beim Tabellenführer kann man verlieren - man muss es aber nicht": Das Fazit von Sebastian Schmaloer nach der 23:27 (10:12)-Niederlage seiner Landesligahandballerinnen der DHG Ammemloe-Ellewick am Sonntag beim TuS Bockhagen war mit einer Spur von Enttäuschung gewürzt.

Die aber münzte er nicht auf die Leistung seiner Mannschaft: "Das war sicher eines der besseren Spiele, die mein Team gezeigt hat. Schade nur, dass es am Ende nicht gereicht hat", meinte er.

Bis zum 4:4 verlief die Partie völlig ausgeglichen - erst eine kleine Schwächephase der DHG-Handballerinnen ließ den TuS mit 8:4 in Führung gehen. "Wir haben uns aber wieder gefangen und ein völlig offenes Spiel erzwungen", lenkte Schmaloer den Blick auf die zweite Halbzeit. Bis zum 22:22 lag eine Überraschung in der Luft, denn bei den Gastgeberinnen machte sich Nervosität breit.

Erst als der TuS danach eine Zwei-Tore-Führung erzielt hatte, rief der DHG-Coach seine Spielerinnen vier Minuten vor dem Abpfiff in einem Time-out zusammen und appellierte, ruhig weiter zu spielen. Diese Mahnung aber verhallte - TuS Brockhagen baute den Vorsprung kontinuierlich aus. bml

TuS Brockhagen - DHG Amm.-Ellew. 27:23

DHG Ammeloe-Ellewick: Herbers, Verwohlt; Wellekötter, Tenbründel, Wassing (3 Tore), Warlier 11), Böing (2), Krandick (2), Gebing (1), Weddeling (1), Kemper (1), Hubbeling (2).