Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DJK Eintracht gut in Schuss

21.01.2008

DJK Eintracht gut in Schuss

<p>Erstmals für DJK am Ball: Fabian Harke. Mathmann</p>

Stadtlohn 124 Tore erzielten die Fußballer am Wochenende beim DJK-Hallenturnier in den 34 Begegnungen: ein Dutzend mehr als 2006 und gleich 37 mehr als bei der Turnierpremiere 2006.

Gleich 29 Tore wurden dabei notiert, wenn der Bezirksligist ASV Ellewick das Parkett betrat. In der Vorrunde bei einer Torquote von 6:3 Treffern in den drei Spielen noch relativ gut in Schuss, geriet das Bezirksligateam am Sonntag in den Zwischenrundenspielen gehörig unter die Räder: Einem achtbaren 2:2-Remis gegen SC Südlohn folgten die "Packungen" gegen DJK Stadtlohn (0:6) und Vorw. Wettringen (2:8).

Dabei war es Patrick Wissing noch gewesen, der mit dem ersten Tor des Turniers am Freitag den 200. Treffer in der Turnierchronik erzielte. Weitere sechs Treffer des ASV-Torjägers sollten folgen und damit Rang zwei in der Goalgetter-Liste. Am Sonntag wirkte die Truppe um den Torjäger gegen Turnierende dann eher lustlos: Die Strapazen der Auftritte in Stadtlohn und bei der Vredener Stadtmeisterschaft mit insgesamt zehn Spielen zeigten Wirkung.

Auf Torejagd gingen in der Owweringhalle erstmals für ihren neuen Club DJK Eintracht Stadtlohn Matthias Vogtt (FC Vreden) und Fabian Harke (SG Borken): Die beiden Neuzugänge präsentierten sich in guter Verfassung - Vogtt traf drei Mal, Harke einmal. Und sie trugen maßgeblich dazu bei, dass der Turniergewinner am Ende mit 24 erzielten Treffern das torhungrigste Team des Turniers stellte - die Torjägerkrone allerdings setzte sich Markus Krüchting (Südlohn) auf. bml