Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DJK verdaut "kalte Dusche" schnell

12.08.2007

Stadtlohn Bernd Dirksen Eine "kalte Dusche" musste die DJK Eintracht Stadtlohn zum Saisonauftakt einstecken. Bereits in der zehnten Spielminute war es Markus Deitmer, der nach einem Stellungsfehler in der Gäste-Defensivreihe zur Führung für die Gastgeber einschieben konnte. Schocken ließ sich die Eintracht davon allerdings nicht; während der gesamten ersten Spielhälfte kontrollierte das Team von Trainer (Foto) die Partie - und belohnte sich nach 36 Minuten mit dem Ausgleichstreffer. Der sehr agile Houssein Khanafer setzte Cihan Dogan maßgerecht in Szene, so dass dieser zum hoch verdienten Ausgleich einnetzen konnte. Dem selben Spieler war dieses Erfolgserlebnis kurz zuvor noch nicht vergönnt gewesen. In Durchgang zwei konnten die Hausherren die Begegnung offener gestalten und hätten kurz vor Spielende durch Mike Funke den Sieg sicherstellen können. Ihm versagten allerdings die Nerven - ebenso wie den DJK-Offensivkräften, die die sich ihnen bietenden Chancen nicht nutzen konnten. ms