Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dario Wirtz behauptet Rang drei

08.06.2008

Stadtlohn Der Trial-Club-Stadtlohn kämpfte bei 32 Grad in der Sonne ohne Schatten spendende Bäume um die Norddeutsche Meisterehre.

Im fünften Lauf der Serie fuhr Sebastian Lamberti für den Trial-Club in der Eliteklasse auf den zehnten Platz. In der Klasse Junioren erreichte Felix Krüger den Rang drei. Für Sascha Dahlhaus gab es die Gelegenheit, sich in der Jugendwertung einen Platz höher zu platzieren als sein Clubkamerad. Mit einem Punkt mehr landete er auf dem dritten Platz, Dario Wirtz musste dagegen mit Rang vier zufrieden sein. Max Terhürne belegte Platz zehn in dieser Altersklasse.

Bei den Schülern fuhr Felix Heitz auf Rang vier, Nico Lüdiger kam auf den Platz sieben in der Schülerklasse. Beim sechsten Lauf behielt Sebastian Lamberti seinen zehnten Platz in der Gruppe Elite und auch Felix Krüger blieb Dritter bei den der Junioren. In dieser Runde konnte Dario Wirtz sich erneut in der Jugend auf Rang drei behaupten, Sascha Dahlhaus fiel dagegen auf den fünften Platz zurück.

Max Terhürne konnte sich um einen Platz verbessern und landete auf Position neun. In der Schülergruppe behielt Felix Heitz seinen vierten Platz und Nico Lüdiger verbesserte sich um einen Platz höher auf den Rang sechs. Die Athleten des Trial-Clubs Stadtlohn haben jetzt in Borken bei "Könner auf Rädern" ihre Geschicklichkeit mit dem Rad im Gelände vorgeführt.