Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dario Wirtz fährt zum Heimsieg

STADTLOHN Mit Rekord-Teilnehmer-Zahlen hat der Trialclub Stadtlohn am Wochenende unter Beweis gestellt, dass sein Gelände zu den attraktivsten Schauplätzen der nationalen Fahrrad-Trial-Szene zählt: 85 Rad-Sportler gingen am Samstag an den Start, 80 waren es am Sonntag.

28.04.2009

Und sie alle hatten ein Ziel: Bei den dritten und vierten Läufen zur Norddeutschen Meisterschaft (NDM) weitere Punkte sammeln - im Rennen um den Titel, das insgesamt acht Läufe umfasst, waren die ersten zwei im März in Bremen über die Bühne gegangen. Nach dem zweitägigen Spektakel auf dem Trialgelände am Losbergpark trifft sich die Trial-Konkurrenz zum fünften und sechsten Lauf im Juni in Lüneburg und zu den beiden beiden letzten Läufe im September in Idstein.

"Es war für uns eine mehr als gelungene Veranstaltung. Wir hatten Samstag 85 Starter und Sonntag 80 Starter - der absolute Rekord. Bei dem Klasse-Wetter machten die Läufe extrem viel Spaß. Viele Stadtlohner nutzten das gute Wetter, um sich bei uns den Nachmittag zu vertreiben. Aber wo gibt es auch bei Kaffee und Kuchen schon so viel zu sehen", zeigte sich Simone Groth für den Gastgeberverein beeindruckt.

Für das herausragende Ergebnis für den Trialclub Stadtlohn sorgten die beiden Spitzen-Plätze für Jugendfahrer Dario Wirtz (Foto), der an beiden Tagen den Konkurrenz davonfuhr. Felix Heitz komplettierte mit einem achten und einem neunten Platz das erfolgreiche Abschneiden der Gastgeber.

In der Schülerklasse steuerten Nico Lüdiger einen dritten und einen fübften Rang sowie Jan Breuersbrock zwei achte Ränge bei.Jannis Oing, Luca Breuersbrock und Nicolai Horstmöller fuhren in der U 13-Schülerklasse weitere gute Platzierungen für den Trialclub Stadtlohn ein, ebenso wie in der U 11-Schülerklasse die Nachwuchsfahrer Tom Kennedy, Nils Groth und Jan Terhörst. Und Jordi Bütterhoff gelang am Sonntag eine Sieger-Fahrt in der "Smiley"-Klasse, nachdem er am Samstag noch Platz zwei belegt hatte. bml