Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Das A-Team holt den Stadtmeistertitel

Beachvolleyball

Bei fast perfektem Wetter wurden die neuen Stadtmeister der Damen und Herren sowie im Mixed im Elsebad ermittelt. Tobias Windscheif, Trainer der Oberliga-Damen des VV Schwerte, wurde als bester Spieler ausgezeichnet.

Ergste

von Jörg Krause

, 11.06.2018
Das A-Team holt den Stadtmeistertitel

Alexandra Mielke erkämpfte sich zusammen mit Christine Bäker (beide VV Schwerte) als Team „C&A“ den dritten Platz bei den Damen. © Bernd Paulitschke

Spannende Spiele bei fast perfektem Wetter gab es am Wochenende bei den 16. offenen Stadtmeisterschaften im Beachvolleyball. „Die Stimmung war super“, zeigte sich Cheforganisator Jörg Wagener sehr zufrieden. Die Titelkämpfe wurden, wie jedes Jahr vom Schwerter Volleyball Verein auf der Beachanlage des Elsebades in Ergste ausgerichtet. Da die Titelverteidiger in diesem Jahr nicht antraten, gab es sowohl bei den Herren als auch bei den Damen neue Stadtmeister.

Zwölf Teams gingen bei den Herren an den Start, die zunächst in vier Dreiergruppen spielten. Neben zahlreichen Akteuren vom Gastgeber VV Schwerte waren auch viele auswärtige Teilnehmer aus Bonn-Röttgen, Halden-Herbeck, Schermbeck, Wuppertal, Bocholt, Iserlohn oder Hörde angereist. Ins Endspiel vorgedrungen war mit Tobias Windscheif, Trainer der Oberliga-Damen des VVS in der Halle, mit seinem Partner Eike Meyer vom TV Hörde. Sie bildeten das Team „No User“, mussten sich aber letztlich in zwei knappen Sätzen mit 16:18 und 15:17 gegen das „A-Team“ mit Torsten Ahr (SV Schermbeck) und Yannik Ahr (TuS Bocholt) geschlagen geben. Tobias Windscheif wurde aber zum besten Spieler des Turniers gewählt. Platz drei ging an das Team „Doppelblock“ mit Nick Wobbe und Lucas Maron von Rot-Weiß Bonn-Röttgen.

Bei den Damen waren neun Teams vertreten. Auch hier war das Teilnehmerfeld weit gestreut. Am Ende setzte sich das Team „HoWi“ mit Anja Fabian und Carmen Wolff im Finale gegen „Bibi und Tina“ mit Ines Reutter und Sarah Müller in zwei Sätzen (15:13, 15:11) durch. Carmen Wolff wurde zudem zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Auf den dritten Rang kamen Alexandra Mielke und Christine Bäker vom VV Schwerte, die als Team „C&A“ gestartet waren. Sie hatten ihre Vereinskolleginnen Lisa Wagener und Katrin Kuhlmann, die als Team „KaLiKuWa“ firmierten mit 15:10 und 18:16 bezwungen.

Die Siegerehrung nahm Bürgermeister Dimitrios Axourgos vor, der als Schirmherr der Veranstaltung auch zwei Pokale für die besten Akteure gestiftet hatte.

Mit der Titelverteidigung von Carmen Wolff und Timo Hilker im Mixed-Turnier gingen die 16. offenen Stadtmeisterschaften im Beachvolleyball am Sonntagabend zu Ende. Das Team setzte sich im Finale gegen Nele Hoja (Düsseldorf) und Adrian Reutter (Schwerte) mit 2:0 (15:9, 15:11) durch. Etwas spannender ging es im Spiel um Platz 3 zu. Hier gewannen Markus und Maria Bürger (Halden-Herbeck) gegen Jens Heinemann und Anna Lehmkühler mit 2:1 (15:7, 17:19, 15:11). 16 Teams waren in der Mixed-Konkurrenz an den Start gegangen.

Am kommenden Wochenende werden im Elsebad dann die Jugendstadtmeisterschaften ausgerichtet.