Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Training optimieren

Golfsport

ALSTÄTTE Die Nachwuchsspieler des Golf- und Landclub Ahaus Alstätte gestalten ab jetzt ihren Trainingsaufbau und ihre Trainingsmethoden in Cooperation mit dem Lehrstuhl für Physio- und Podotherapie der Fachhochschule Saxion in Enschede.

15.04.2010
Das Training optimieren

<p>Von links: Bernd Wenning, Professor Dr. Frits Osterfeld, Christian Jüttner, Clubpräsidentin Franziska Wegener, Reece Marghan und Sparkassendirektor Wolfgang Niehues.

"Wir wollen optimale Bedingungen für unsere Jugendspieler schaffen", sagt Vorstandmitglied Bernd Wenning. "Die ersten Gespräche mit Professor Dr. Osterfeld von der Saxion-Fachhochschule haben schon im vergangenen Jahr stattgefunden, jetzt läuft das Projekt an."

Ziel der Zusammenarbeit, die von der Sparkasse Westmünsterland mit 1000 Euro unterstützt wird, ist es, neben dem normalen Golftraining speziell auf die einzelnen Spieler zugeschnittene Übungen zur Verbesserung ihres Bewegungsablaufs, der Ausdauer und Kraftentfaltung zu entwickeln und anzuwenden.

"Es gibt kaum physiotherapeutische Daten über Golfer in der Literatur", ergänzt Professor Dr. Frits Osterfeld von der Fachhochschule. "Wir haben jetzt die einzelnen Spieler wissenschaftlich vermessen und aus den gewonnenen Daten für jeden ein individuelles Trainingsblatt erstellt. In drei Monaten wollen wir dann überprüfen, in wieweit sich die einzelnen Aktiven verbessern konnten."

Geplant ist auch, in Zusammenarbeit mit einer Physiotherapie-Praxis in Alstätte, Studenten aus Enschede als Praktikanten für die Trainingsarbeit der Nachwuchsgolfer einzusetzen, die daneben weiterhin ihr gewohntes Golftraining absolvieren.

Von der Kooperation profitieren beide Seiten. Die Saxion-Fachhochschule kann wissenschaftliche Daten von Golfern sammeln und eine speziell auf den Golfsport ausgerichtete Physiotherapierichtung für ihre Studenten anbieten. Der Golfclub Alstätte hat durch die Zusammenarbeit die Möglichkeit, die Trainingsbedingungen für die Aktiven zu optimieren.

Beim Golf-und Landclub Alstätte spielen drei Nachwuchsmannschaften in der Meisterschaft mit. Jedes Team besteht aus acht Spielern, von denen sechs in einer Ligapartie an den Start gehen können. Die Jugendmannschaft aus Alstätte spielt in der Regionalliga NRW, die in drei Gruppen unterteilt ist, in denen insgesamt 18 Teams um Punkte und Platzierung kämpfen. Von diesen Mannschaften bleiben aber nur zwölf nach Saisonende in der Spielklasse, sechs Teams müssen absteigen. Die Meisterschaftsspiele in der Regionalliga beginnen am kommenden Sonntag und gehen Ende August zu Ende.

jok