Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Den Kinderschuhen entwachsen

Tanzen: Formation «X-treme» des TSZ Royal Wulfen etabliert sich in der Jugendlandesliga

Anzeige

Wulfen Die erste Saison in der Jugendlandesliga des Jazz und Modern Dance liegt hinter der Formation «X-treme» des TSZ Royal Wulfen. Am Sonntag fand in Drensteinfurt das vierte und damit letzte Turnier der Saison statt, bei dem sich die noch sehr junge Formation den sechsten Platz ertanzte. Nach einem hervorragenden ersten Platz in der Kinderliga des letzten Jahres (damals noch unter dem Namen «The Crazy Girls») war der Start in der nächst höheren Altersklasse für Marina Schack und ihr Team eine neue Herausforderung, die zurückblickend souverän gemeistert wurde. Mit ihrer Choreografie zu einem Mix aus «The Prodigy» und «Stomp» gelang es der Mannschaft, bei jedem der Wettkämpfe das Wertungsgericht zu überzeugen und ins große Finale einzuziehen. Beim letzten Turnier wurde es allerdings noch einmal spannend, denn bis dahin lag «X-treme» punktgleich mit der Formation «Dance Light» vom TSC Recklinghausen auf einem geteilten fünften Platz im Gesamtklassement. In der Endrunde gelang es den Wulfenerinnen, die Konkurrenz aus Recklinghausen auf den siebten Platz zu verweisen und sich damit endgültig den fünften Rang der Abschlusstabelle zu sichern.

Anzeige
Anzeige