Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Deutener Damen verpassen Überraschung

Tennis: Herren 30 lassen die Frühform vermissen

Anzeige

Deuten Beinahe wäre den Deutener Tennis-Damen 50 gegen den Spitzenreiter aus Haltern die Überraschung gelungen. Die Herren 50 holten den einzigen Sieg des Wochenendes. Damen 50 - TuS Haltern 3:6 Zwei Einzel wurden erst im dritten Satz entschieden. Nach Siegen von Ute Breuer und Lorita Mehnert hofften die Zuschauer an der Birkenallee aber vergebens auf ein kleines Tenniswunder. Der Doppelsieg von Ute Breuer und Marianne Mielke war am Ende zu wenig gegen den potenziellen Aufstiegskandidaten aus der Seestadt. TG Münster - Herren 30 6:3 Deutens Herren 30 fehlt wie im Vorjahr eindeutig die Frühform. Auch in Münster musste sich das Team um Mannschaftsführer Michael Reska erneut geschlagen geben. Dabei war die Mannschaft keineswegs chancenlos. Neben den deutlichen Einzelsiegen durch die Spitzenspieler Michael Sczcesny und Michael Maiss lieferten auch Marcus König und Marcus Breuer eine starke Vorstellung ab, scheiterten aber im dritten Satz jeweils am starken Gegner und den eigenen Nerven. Nach den Sommerferien muss Deuten beide verbleibenden Partien gegen die schärfsten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt unbedingt gewinnen. TC GW Bork - Herren 50 2:7 Die Deutener Herren 50 schwimmen auf einer Erfolgswelle. Im Spiel gegen Bork fuhr das Team um Mannschaftsführer Jürgen Storp bereits den vierzehnten Pflichtspielsieg in Folge ein. Damit ist der dritte Aufstieg hintereinander auf einmal zum Greifen nahe. Nach der Sommerpause steht zunächst das letzte Auswärtsspiel in Dülmen an, bevor es am 12. August auf der Tennisanlage an der Birkenallee zum alles entscheidenden Aufstiegsspiel gegen den Olfener Tennisclub kommt. jhj

Anzeige
Anzeige