Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Die HSG hat nichts zu verschenken

HSG-Trainer Kai Harbach.

Die HSG hat nichts zu verschenken

Handball-Verbandsliga

SCHWERTE Vor dem Heimspiel gegen den TV Sachsenroß Hille spricht eigentlich nichts gegen ein Erfolgserlebnis der HSG Schwerte-Westhofen. Da ist zum einen der Tabellenplatz des Gegners, zum anderen die Heimstärke der Schwerter.

von Von Michael Dötsch

23.04.2010

Handball-Verbandsliga HSG Schwerte-Westhofen - TV Sachsenroß Hille Sa. 17 Uhr Der TV Sachsenroß ringt im Fernduell mit SuS Oberaden darumt, ob es am Ende auf direktem Weg runter in die Landesliga geht oder ob man als Tabellendrittletzter der Verbandsliga noch die Chance bekommt, in der Abstiegsrelegation den Kopf noch aus der Schlinge ziehen kann. Die Schwerter konnten ihre letzten neun Spiele in der FBG-Halle für sich entscheiden konnte. Logisch, dass sie diese imponierende Serie nun in den zweistelligen Bereich ausbauen wollen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden