Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dodgeball-Cup startet

Dodgeball

In die siebte Runde geht der Stadtlohner Dodgeball Beach-Cup an diesem Wochenende. Mannschaften aus ganz Deutschland werden am 9. und 10. August beim größten Dodgeball-Turnier Europas im Berkelstadion um den Turniersieg kämpfen.

STADTLOHN

06.08.2013
Dodgeball-Cup startet

Ab dem kommenden Freitag wird im Stadtlohner Berkelstadion wieder Beach-Dodgeball gespielt.

Für die siebte Auflage des Turniers gehen die Veranstalter Martin Bienhüls, Martin Ellerkamp und Hendrik Kemper neben über 1000 aktiven Teilnehmern von einem neuen Besucherrekord aus. Das Funsport-Turnier in Stadtlohn ist seit der Premiere im Jahr 2007 ein voller Erfolg. So spielten im ersten Jahr 32 Mannschaften aus der Region. Im Jahr 2010 meldeten sich bereits die maximal mögliche Zahl von 80 Teams aus ganz Deutschland an. Stammtische, Cliquen und Betriebsteams werden an zwei Tagen um den Cup kämpfen. Der Clou dabei, die Spieler sind verkleidet.

Bei diesem Turnier tritt jede Mannschaft mit sechs Spielern an, die sich gemeinsam in der jeweils sechsminütigen Spielrunde Bälle erkämpfen und die gegnerischen Teams "abwerfen" müssen.

"Dodgeball ist vergleichbar mit dem deutschen Völkerball. Die Schwierigkeit ist jedoch, dass nicht mit einem, sondern mit sechs Bällen gleichzeitig gespielt wird", erklärt Hendrik Kemper. Und auch wenn es ein Funsportturnier ist: "Viele der Teams sind mit großem sportlichen Ehrgeiz dabei", so Martin Bienhüls.

Auch in diesem Jahr ist die Siegermannschaft der Herren "Bonner Allstars" aus dem Vorjahr mit dabei und geht als Favorit ins Turnier. Zum ersten Mal hat sich für die siebte Auflage auch ein Team aus Wien angemeldet, das die weiteste Anreise vor sich hat.

Die Vorrundenspiele beginne am Freitag, 9. August, am Freitag um 16.30 Uhr, gespielt wird auf mehreren Spielfeldern bis um 20 Uhr. Am Samstagvormittag werden die Vorrundenbegegnungen ab 11 Uhr fortgesetzt.

Um 14 Uhr beginnt die Endrunde, von da an geht es im K.O.-System weiter. Die Finalspiele sind um 18.15 Uhr angesetzt. Direkt im Anschluss gegen 18.45 Uhr werden die Turniersieger in den verschiedenen Klassen ausgezeichnet.