Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beste Leistung im Dress der LGO

DORTMUND Bei den Deutschen Meisterschaften hatte Jana Hartman von der LG Olympia noch großes Pech mit einem Sturz. Doch sie sprüht schon wieder vor Ehrgeiz.

Beste Leistung im Dress der LGO

Konzentration vor dem Start: Jana Hartmann von der LG Olympia läuft derzeit in großer Form und startet Sonntag bei der DLV-Gala in Wattenscheid.

Nachdem Jana Hartmann (LG Olympia) bei den Deutschen Meisterschaften durch ihren unglücklichen Sturz um alle Chancen gebracht worden war, will sie jetzt Versäumtes nachholen.

In Lippstadt lief sie sich als 400 m-Siegerin in lockeren 56,60 Sek. „warm“, ehe sie sich einen Tag später im niederländischen Uden über 800 m der internationalen Konkurrenz stellte. In schnellen 1:31 Min. überlief sie im Mittelfeld die 600 m-Marke, ehe sie ihre Spurtstärke deutlich machte und noch Rang 2 erkämpfte. Mit hervorragenden 2:03,71 Min. erzielte die LGOerin ihre bisher beste Leistung im Dortmunder Dress und ihre zweitschnellste Zeit überhaupt.

Damit überholt sie die an dritter Stelle der nationalen Rangliste geführten deutschen Vizemeisterin Janina Goldfuß (Wattenscheid). Nur drei Hundertstel Sekunden fehlten ihr zum zweiten Platz. Das möchte sie am Sonntag bei der DLV-Gala in Wattenscheid korrigieren.

Co gegen den Wind

Steffen Co folgte einer Einladung zum „Internationalen“ im Südtiroler Mals. Starker Wind machte den Akteuren über 800 m das Leben schwer, so dass Cos 1:48,36 Min hoch zu bewerten sind. Am Freitag tritt Co in Leverkusen erneute über 800 m an und hofft auf bessere Bedingungen.

Zwar fehlte Kerstin Augustin in Lippstadt nur wenig an der Erfüllung der 5000 m- Qualifikation für die Deutschen Juniorenmeisterschaften, doch konnte sie sich über ihre persönliche Bestmarke von 18:31,27 Min. freuen. Marvin van Eylen führte sie über die Distanz und nährte Hoffnungen, dass er der Leichtathletik noch nicht endgültig „Adieu“ gesagt hat.

Bei der B-Jugend setzte sich Andreas Knorr mit Bestzeit von 17:34,60 Min. durch. Katrin Sprung (alle LGO) will während der zweiten Saisonhälfte noch einmal hinlangen – das machte sie als 800 m- Zweite der B-Jugend in 2:32,59 Min. deutlich.

Anzeige
Anzeige