Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Brünninghauser in bester Stimmung

DORTMUND Der FC Brünninghausen ist mit sieben Punkten aus drei Spielen klar bester Aufsteiger in der Bezirksliga, Gruppe 15. Das erste Fazit des Trainers Markus Laußmann: „Nach einem gelungenen Start ist die Stimmung sehr gut.“

Anzeige
Brünninghauser in bester Stimmung

Arminia Martens Dennis Rensmann (re.) am Ball

Der Coach jubelte am Sonntag siebenmal. „Schön, dass sich mehrere Spieler in die Torschützenliste eintrugen.“ Am Sonntag tritt der FCB im Spitzenspiel beim Tabellenführer Arminia Marten an. Arminen-Coach Jürgen Litzmanski hofft, dass Tim Wesolek und Adam Schlossarek im Aufgebot stehen.

Spannung im Derby

Spannung verspricht auch das Derby der zuletzt siegreichen SC Dorstfeld und SF Nette. DSC-Coach Frank Truschko berichtet, dass Mannschaft, Trainer, Vorstand und Fans wegen des ersten Saisonsiegs gegen Waltrop zufrieden sind. Hakan Tasli feierte einen gelungenen Einstand, Anas Malek und Dominik Lammert steigen ins Lauftraining ein. Bei den Nettern meldet sich Patrick Brokop wieder einsatzbereit. Westfalia Huckarde empfängt am Sonntag den TuS Eichlinghofen zum dritten Derby des Tages. Die Westfalia atmete nach dem Erfolg bei Yeni Genclik auf. Der Sportliche Leiter, Willi Tiemann, sah einnen guten ersten Auftritt des Neuzugangs Sören Demtröder. Am Sonntag stoßen Marco Paultyn, Darek Nikiel sowie Bora Karadeniz dazu.

Marzinkowski ist verletzt

Der TuS muss auf Michael Marzinkowski (verletzt) verzichten. Ausfälle hält auch Christian Bonefeld bei BW Huckarde für möglich: Gregor Paluch und Tobias Ahland sind angeschlagen. Nicht wieder unter die Räder kommen möchte Thomas Klukas mit seiner SG Lütgendortmund. „Ich hoffe, nach dem 1:6 gegen Marten hat jeder begriffen, dass wir nicht nach vorne gehören und schnellst möglich 30 Punkte gegen den Abstieg sammeln sollten.“

Ilgin zur SGL

Zuversichtlich stimmt den Coach, dass mit Oktay Ilgin (VfL Kemminghausen) kurzfristig ein Neuzugang hinzukommt. „Er kann eventuell schon am Sonntag im offensiven Mittelfeld spielen.“ Zwischen den Pfosten des Kirchhörder SC steht am Sonntag in Waltrop wohl Yannick Ohler, da Daniel Lichtenberg bei der laut Trainer Olaf Muschal „ärgerlichen Niederlage“ gegen Obercastrop Rot sah.

Anzeige
Anzeige