Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Buchwald unterstützt Schiattarella beim SV Brackel

SVB verstärkt sich

Fußball-Landesligist SV Brackel 06 verstärkt sich nach dem Abstieg personell. Dominik Buchwald wird Cheftrainer Giovanni Schiattarella als Assistent zur Seite gestellt. Auch einige Spieler gaben ihre Zusage für den SVB.

Dortmund

von Alexander Nähle

, 12.06.2018
Buchwald unterstützt Schiattarella beim SV Brackel

Giovanni Schiattarella erhält Unterstützung von Dominik Buchwald. © Dan Laryea

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Westfalenliga kehrt beim SV Brackel 06 neue Zuversicht ein. Wie der Vorsitzende Olaf Schäfer bekannt gab, konnte sein Klub einen namhaften Co-Trainer für sich gewinnen. Dominik Buchwald, vor Jahren an der Seite von Hannes Wolf ein Garant für die Erfolge des ASC 09 Dortmund, kommt ans Hallenbad. „Ein sehr guter Trainer und Typ“, sagt Schäfer. „Ich freue mich auch, dass unser Sportlicher Leiter Jochen Fritz gute Spieler von einem Wechsel zu uns überzeugt hat.“

Boufeljat und Schiattarella arbeiten wieder zusammen

Bekanntester Akteur ist Fathallah Boufeljat, der unter dem aktuellen Brackel-Coach Giovanni Schiattarella zuletzt für Arminia Marten kickte. Neben dem Angreifer kommt Linkverteidiger Luis Asante vom Westfalenligisten Lüner SV. Offensivkraft Ylli Kosumi spielte zuletzt für KF Sharri. Und von den A-Junioren des Hombrucher SV wechselt Torwart Alexander Kidess nach Brackel. Den Verein verlassen werden unter anderem Patrick Sacher (FC Brünninghausen) und Mirza Basic (Lüner SV). Ansonsten aber wird der Großteil des Teams aus dem vergangenen Jahr zusammenbleiben.

Jetzt lesen

„Natürlich freuen wir uns besonders über Dominik“, so Fritz. „Und bei den Spielern haben wir genau darauf geachtet, ob sie zu uns passen.“ Über die kommende Spielzeit sagt er: „Wir wollen mit der neuen Mannschaft einen guten Start in die Landesliga. Wir gehen aber ohne konkrete Zielvorgaben in die Saison.“