Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DFB untersagt Borussias Sonderpreis-Aktion

Die Hiobsbotschaft ereilte Borussia Dortmunds Regionalliga-Manager Heinz Keppmann gestern. «Der Deutsche Fußball-Bund hat verfügt, dass die angedachte Preisgestaltung, nämlich zwei Euro für den Stehplatz, vier Euro für den Sitzplatz, im letzten Punktspiel der Regionalliga Nord am Samstag zwischen dem BVB und Bayer Leverkusen nicht angewendet werden darf. Es müssen die normalen Preise gelten», sagte Keppmann. Der DFB verlangt, dass bei entscheidenden Spielen keine Sonderpreise angeboten werden. Keppmann: «Diese Regelung gilt für das gesamte Bundesgebiet und alle Ligen. Deshalb müssen wir das akzeptieren.» Eine kleine «Zugabe» hält der BVB für alle Zuschauer der Samstag-Partie (14 Uhr, Signal Iduna Park) zwischen den Borussen und Bayer dennoch bereit. Heinz Keppmann: «Alle Besucher sollen ihre Eintrittskarten aufbewahren. Damit können sie in der neuen Regionalliga-Saison eines der ersten zwei BVB-Heimspiele besuchen, ohne ein weiteres Ticket kaufen zu müssen.» HaGe

Anzeige
Anzeige