Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es geht gleich zum Vizemeister

Schwerer hätte es zum Auftakt für Borussias Reserve kaum kommen können.

ETSV Witten - Borussia Dortmund II  Beim amtierenden Oberliga-Vizemeister ETSV Witten (Sonntag, 15 Uhr), das weiß auch Trainerin Nina Sendfeld, hängen die Trauben hoch. Hinzu kommt, dass das Team bis zur Rückkehr von Vicky Teworte aus Australien jeweils nur eine A-Jugendliche fürs Tor zur Verfügung steht. Diesmal ist es (Foto), die sich mit Janine Ellermann abwechseln wird. Jenny Kirchner hatte sich erst jüngst wieder abgemeldet.

Eine Hiobsbotschaft ereilte Sendfeld in dieser Woche beim Training. Anne Raue, gerade erst wieder genesen, zog sich einen doppelten Bänderriss zu und fällt vorerst aus. Personell geschwächt ist die Favoritenrolle für die Trainerin kein Thema: "Witten gehört für mich schon zu den Titelfavoriten, die haben einige richtig gute Spielerinnen im Rückraum."

Dabei denkt sie zum Beispiel an Alexandra Koop und Andrea Selbach. "Wir haben im ersten Spiel keinen Druck", weiß Sendfeld. "Mir ist es lieber, wenn wir uns kontinuierlich steigern, als wenn wir, wie in der Vorsaison, das erste Spiel überraschend gewinnen und dann Probleme bekommen."

Anzeige
Anzeige