Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es geht wieder um Punkte

Die Spieler der Bezirksligisten laden in den verbleibenden Tagen bis zum Saisonstart ihre Akkus auf, die Trainer basteln an der Aufstellung.

Es geht wieder um Punkte

Arminia Marten will nach dem 2:3 Sonntag wieder jubeln.

In der Gruppe 15 sollte Carsten Malten bei Arminia Marten seinen Platz in der Startelf sicher haben, ihn kürten Spieler und Trainer zum Mannschaftskapitän. Unter der Woche reduzieren Michael Griehsbach und Jürgen Litzmanski den Kader von 26 auf 21 Spieler.

Bei einigen Klubs reduziert sich das Aufgebot von selbst, da mehrere Spieler verletzt in die Saison gehen. Dem Aufsteiger FC Brünninghausen stehen Yasin Bourima, Tim Bommersbach und Hasan Chalisir in der Partie gegen TSK Herne nicht zur Verfügung. „Das sollten wir kompensieren können. Wir haben seit zwei Jahren kein Heimspiel mehr verloren“, erklärt Trainer Markus Laußmann, „diese Serie möchten wir noch etwas laufen lassen“.

Komplett sind auch die SG Lütgendortmund und Westfalia Huckarde vor ihrem Derby nicht. Die Lütgendortmunder treten ohne Baris Kücükkus und Rudi Wachholz an. Dafür aber hat sich André Bieniak nach einer Auszeit wieder angemeldet. „Die Jungs haben in den vorigen Wochen endlich einen harmonischen Eindruck hinterlassen“, verbreitet Trainer Thomas Klukas leichten Optimismus.

Paultyn gesperrt

Gast Westfalia fehlen vor dem ersten Derby der Saison zwei Offensivkräfte: Stefan Junge fällt verletzungsbedingt aus, Marco Paultyn ist nach seiner Roten Karte beim Kirchderner Turnier gesperrt. „Die Eindrücke der Vorbereitung waren in Ordnung“, sagt Trainer Thomas Behlke.

Eichlinghofens Coach Thomas Faust hofft, dass Patrick Pöhl und Stefan Heitmeier ihre Blessuren bis Sonntag überwunden haben. „Das müsste bei ihnen für reichen.“ Pöhl ist im Übrigen ebenfalls zum Mannschaftskapitän gewählt worden.

Der Kirchhörder SC hat in seinem ersten Derby gegen den SC Dorstfeld 09 am Sonntag Hauke Große-Holthaus nicht an Bord. Er kann wegen einer Bänderdehnung im Knie nicht spielen. Trotzdem ist KSC-Trainer Olaf Muschal zuversichtlich: „Für uns zählt seit dem Auftakttraining nur der 12. August. Jetzt geht es endlich wieder um Punkte.“ 

Anzeige
Anzeige