Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

FC Brünninghausen/ASC 09 Dortmund

FCB wieder auf Kurs - ASC testet

DORTMUND Rückschläge bremsen ihn nicht. Den FC Brünninghausen zeichnet die Fähigkeit aus, Gegentore wegzustecken. So ließen sich der Tabellensechste auch durch das 2:1 von Kaan-Marienborn nicht beeindrucken und legten ein Tor nach. Dennoch sprach FCB-Coach Volker Rieske von „Licht und Schatten“. Am Ende sei das 3:1 aber verdient gewesen. „Und wir sind wieder auf Kurs.“

Anzeige

Neuzugang Danny Woidtke spielte nicht. „Er soll noch eine oder zwei Wochen trainieren, um richtig fit zu werden“, sagt der Coach. Ansonsten sei auf viele junge Spieler Verlass. „Viele sagen ja immer, wir kaufen uns Hochkaräter zusammen. Diese Leute aber sehen nicht, dass wir mehrere Spieler aus der Bezirksliga oder aus der Jugend an die Westfalenliga heranführen.“  Sven Barton hielt gegen Kaan durch, so dass dem Coach auch vor der Partie in Erkenschwick nicht bange ist.

Der spielfreie ASC nutzte den Sonntag zum Training auf Rasen. Das Spiel gegen den KFC Uerdingen war ja ausgefallen, was wohl auch mit der Entlassung des KFC-Coaches Peter Wongrowitz zusammenhing. Die Aplerbecker arbeiteten laut Trainer Jörg Silberbach intensiv. „Wir haben eine hungrige Mannschaft, deren Hauptproblem nicht in der mangelnden Fitness liegt. Da kamen mehrere kleine Dinge zusammen, so dass wir auf einem Abstiegsplatz stehen.“ Ob er – wie in Herbede – mit zwei Spitzen spielen lässt, sagt Silberbach noch nicht. „Das hängt von den Spielern ab, die sich ihren Platz in der ersten Elf erarbeitet haben.“ Am Dienstag testet der ASC um 20 Uhr beim SV Brackel.“

Anzeige
Anzeige