Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

ASC 09 legt Protest gegen Spielwertung ein

Gelb-Rote Karte kam zu spät: Aplerbeck erhebt Einspruch

Dortmund Es war die Aufregerszene im Spitzenspiel des ASC 09 Dortmund gegen die Schalker Zweitvertretung. S04-Spieler Joshua Bitter sah in der 85. Minute seine zweite Gelbe Karte, flog aber erst rund eine Minute später vom Platz. Ein Regelverstoß - gegen den der ASC nun Protest einlegt.

Gelb-Rote Karte kam zu spät: Aplerbeck erhebt Einspruch

Schiedsrichter Florian Exner zeigt Joshua Bitter - zu spät - die Rote Karte. Foto: Screenshot

Der Brief ging am Montagabend in Richtung Verbandssportgericht raus. Der ASC 09 Dortmund legt Einspruch gegen die Spielwertung der Partie gegen den FC Schalke 04 II ein (0:1). Die Begründung: Ein Regelverstoß des Schiedsrichters: „Wir hatten einen Nachteil, weil der Spieler mit der Nummer 2 zweimal die Gelbe Karte gesehen hat, aber trotzdem zunächst weiterspielen durfte“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Weber den Einspruch.

Um diese Szene ging es:

Der ASC hatte nach dem Spiel 48 Stunden Zeit, um den Einspruch beim Verbandssportgericht vorzulegen. Nun wird es vermutlich zu einer mündlichen Verhandlung kommen. Dem Verband wird an einer schnellen Einigung gelegen sein, da die Saison in der Oberliga Westfalen in zwei Wochen zuende ist.

Die Chancen für einen Einspruch des ASC können allgemein als eher gering eingeschätzt werden. Alexander Feuerherdt ist Lehrwart im Fußballverband Mittelrhein und im Internet . Er bezeichnet die Szene auf seinem Twitter-Account „Collinas Erben“ als „verzwickt“. Die zweite Gelbe Karte sei kein Regelverstoß, sondern eine falsche Tatsachenentscheidung und damit in der Regel nicht durch ein Sportgericht zu ändern. Den Regelverstoß beging der Schiedsrichter laut Feuerherdt eine Minute später, als er den Schalker Joshua Bitter dennoch vom Platz stellte.

Regelverstoß oder Tatsachenentscheidung?

Die Frage wird laut Feuerherdt sein, ob das Gericht „die Angelegenheit als Regelverstoß oder als Tatsachenentscheidung einstuft.“ Und ob für die Heimmannschaft dadurch wirklich ein Nachteil entstanden sei.

Dortmund Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund hat den Regionalliga-Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand. Es gibt aber einige theoretische Möglichkeiten, um doch noch aufzusteigen. Wir haben die realistischste einmal durchgespielt.mehr...

Anzeige
Anzeige