Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gradmesser guter Jugendarbeit

DORTMUND Zum ganz großen Triumph langte es nicht, doch die B-Junioren von Borussia Dortmund setzten auch in der letzten Saison eine beeindruckende sportliche Marke.

Anzeige
Gradmesser guter Jugendarbeit

Engagierter BVB-Trainer: Peter Wazinski

Erst im Finale um die Deutsche Meisterschaft wurden die schwarzgelben Talente um Trainer Peter Wazinski (Foto) beim 0:1 vor imponierender Kulisse im Stadion Rote Erde von den Münchener Bayern ausgebremst. Das Fazit in Expertenkreisen nach 80 dramatischen Spielminuten: Ein Leistungsunterschied zwischen den Konkurrenten war nicht auszumachen.

Fulminanter Endspurt

Nach dem Gewinn des Vizetitels sah es allerdings im vorausgangenen Saisonverlauf lange Zeit nicht aus. Der Findungsprozess und personeller Probleme führten in der Regionalliga zu einer holprigen Startphase. Zur Halbzeit schienen die beiden DM-Endrundenplätze bereits an die Konkurrenten aus Mönchengladbach und Schalke vergeben.

Doch gegen Ende der Rückrunde setzten die Wazinski-Buben zu einem fulminanten Endspurt an und verdrängten den S04 in allerletzter Sekunde vom zweiten Rang. Den Schwung nahmen die Borussen in die DM-Endrunde mit und revanchierten sich im Viertelfinale für die entgangene Westmeisterschaft an Mönchengladbach, fegten anschließend TB Berlin vom Feld.

BVB auf Meisterkurs

Erst der FC Bayern stoppte den schwarzengelben Express. Versäumtes könnte schnell nachgeholt werden. Der BVB steuert aktuell in der neu eingeführten Bundesliga-West auf Meisterkurs und schnurstracks Richtung DM-Halbfinale.

In der Altersklasse, die als absoluter Gradmesser für erfolgreiche Nachwuchsarbeit einzustufen ist, könnte der BVB ein weiteres Kapitel aufschlagen. Seit Einführung der Titelkämpfe 1977 bescherten acht Finalteilnahmen stolze vier Titelgewinne.

Anzeige
Anzeige