Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

?Haben uns gegenseitig aufgebaut?

Samir Habibovic

Der Pfeil zeigt nach oben. Zunächst das Remis in Leithe, jetzt der Sieg des Hombrucher SV gegen Schwelm ? sehr zur Erleichterung des Trainers Samir Habibovic. Ist der HSV wieder da, wo er vor der Negativserie war? Habibovic: Das noch nicht. Es läuft wieder gut, aber nicht überragend. Was gefiel Ihnen besonders beim 1:0 über Schwelm? Habibovic: Wir haben kaum Chancen des Gegners zugelassen, wieder mehr miteinander geredet, uns gegenseitig aufgebaut. Alles Qualitäten, die eine Mannschaft ausmachen. Habibovic: Genau, jetzt wollen wir die Saison vernünftig zu Ende spielen. Und im Angriff kommt Alexander Topolewski richtig in Schwung... Habibovic: Über seine Tore freue ich mich besonders. Er ist im Angriff eine echte Bereicherung. Da auch Mounir Bazzani wieder fit ist, sieht es vor dem Derby in Wickede ganz gut aus. Allerdings fehlt Tobias Diderich. Interview: Alexander Nähle

Anzeige
Anzeige