Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball-Verbandsliga

Höchsten Freitag im Topspiel - Hombruchs Bekel verletzt

DORTMUND Borussia Höchsten und der OSC Dortmund wollen nach dreiwöchiger Pause ihre Spitzenpositionen behaupten. Der ATV Dorstfeld hofft, dass endlich der Knoten platzt.

Höchsten Freitag im Topspiel - Hombruchs Bekel verletzt

Marcus Goracy ist nach mehrwöchigem China-Aufenthalt zurück und steht dem ATV Dorstfeld am Samstag im Heimspiel gegen den TV Schwitten erstmals zur Verfügung.

– Bereits am Freitagabend um 20 Uhr ist der Tabellenführer vom Höchsten im Topspiel der Liga beim hochgehandelten Verfolger gefordert. Wohlwissend, dass die Gastgeber zu dem Termin ihren starken A-Jugend-Bundesliga-Nachwuchs einsetzen können, stimmte Borussen-Coach Carsten Hergert dem Recklinghäuser Vorverlegungswunsch zu: „Mit den Jugendlichen ist der HSC richtig stark, aber auch nicht unschlagbar. Wir freuen uns ganz einfach alle auf die Partie.“ Bis auf den privat verhinderten Matthias Wittland ist Bestbesetzung angesagt.

– Nach dem doch enttäuschenden letzten Auftritt vor den „Ferien“ beim 27:30 in Schwitten will das Team von Trainer Thorsten Stoschek am Samstag um 19.30 Uhr in Hacheney umgehend in die Erfolgsspur zurückfinden. Um nicht aus dem Rhythmus zu kommen, wurden in der Pause zwei Testspiele absolviert. Beim Landesliga-Spitzenreiter HTV Sundwig-Westig siegte der OSC 29:26. Beim ASV Senden, Spitzenteam in der Parallelstaffel, gab es ein 28:30. Stoschek: „Um unseren Ansprüchen zu genügen, müssen wir Lüdenscheid daheim schlagen. Ein Spaziergang wird das aber nicht.“ Rückraumspieler Benjamin Strauß fällt weiterhin mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel aus.

– Die Hausaufgaben sind gemacht. In den vergangenen drei Wochen wurde die Trainingsintensität gesteigert, verstärkt an Kondition und Athletik gearbeitet. So hofft der ATV nach den fünf Startniederlagen am Samstag um 19 Uhr in seiner „Hölle West“ nun endlich auf das erste Erfolgserlebnis. Die Hoffnung erhält durch zwei Rückkehrer weitere Nahrung. Erstmals nach einem knapp zweimonatigen China-Aufenthalt steht der variabel einzusetzende Marcus Goracy wieder zur Verfügung. Ebenso steigt Rückraumspieler Tobias Scholz nach Urlaub wieder ins Geschehen ein. Dagegen ist es allerdings noch höchst fraglich, ob Moritz Fuß (Schulter) und Christoph Walter (Wade) mithelfen können, den ersten Sieg einzufahren.    Der TuS Westfalia Hombruch hatte seine Partie bei der HSG Gevelsberg/Silschede bereits vorgezogen am 23. Oktober absolviert. Neben der völlig unnötigen 25:26-Niederlage beim Titelanwärter ereilte die Westfalia doppeltes Pech. Linksaußen Kevin Bekel zog sich einen Daumenbruch zu und fällt fünf Wochen aus.

Anzeige
Anzeige