Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hörde und Höchsten starten mit Derby

Eins haben alle Trainer der Dortmunder Landesligisten gemeinsam: Sie fiebern wie gebannt dem Start der Saison am Wochenende entgegen.

Anzeige
Hörde und Höchsten starten mit Derby

<p>Neuzugang Marc van Dornick plant mit dem HC Süd 2 einen Erfolg zum Start gegen den Lüner SV. Ludewig</p>

Landesliga 3

Westfalia Hörde - Borussia Höchsten - In der Staffel 3 kommt es gleich zu einem Derby (So. 11.30 Uhr). Hördes Coach Thomas Körber schiebt auch sofort die Favoritenrolle dem Gast zu: "Die Höchstener haben ihren ohnehin schon starken Kader sehr gut ergänzt, deswegen sind wir in der Außenseiterrolle. Trotzdem sind wir alle schon heiß." Fraglich sind Mühlbauer und Kurz. Höchstens Trainer "Topper" Bötzel nimmt die Favoritenrolle an, warnt aber: "Wir wollen in diesem Jahr oben mitspielen und wenn man das möchte, muss man in Hörde gewinnen. Aber ein Derby hat seine eigenen Gesetze." Sein Team ist komplett.

ATV ohne Grisko

HSV Herbede - ATV Dorstfeld - Dorstfeld startet bei einem Aufsteiger (So. 15 Uhr). Co-Trainer Christoph Walter: "Es wird sich zeigen, wo die Jungs stehen. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich von ihrer besten Seite zeigt und dass alle Spieler heiß sind." Bis auf Timo Grisko fehlt niemand.

HC Dortmund-Süd 2 Lüner SV - - Da die Mannschaft kaum Ausfälle beklagt, sollte ein guter Start (Samstag, 16 Uhr) gelingen, um die gelungenen Eindrücke der Stadtmeisterschaften zu bestätigen.

Landesliga 4

HTV Sundwig-Westig - ASC 09 Dortmund - "Meine Jungs und ich brennen", kann auch Coach Karsten Liese seine Freude kaum verbergen. Für seine Mannen geht es am ersten Spieltag (Sa. 18.30 Uhr), gleich gegen einen starken Gegner. "Sundwig hat mit seinem Spielertrainer Eckhard Herzog einen sehr wurfgewaltigen Spieler in seinen Reihen. Wir müssen aber zuerst an unsere eigenen Stärken glauben, dann haben wir auch eine Chance", so Liese. Fraglich sind Rehr und Gladen. Dafür spielt Sven-Oliver Schmolke.

"Teuer verkaufen"

HSG Gevelsberg-Silschede - TSG Schüren - Problematisch ist die Lage in Schüren: Da noch kein Trainer gefunden wurde, muss Teammanager Udo Fricke beim Gastspiel in Gevelsberg (Sa. 19.15 Uhr) selber leiten. "Gevelsberg hat keine schlechte Truppe, aber wir wollen uns möglichst teuer verkaufen", so Fricke. Fehlen wird Carsten Pebler, der sich eine komplizierte Fingerverletzung zugezogen hat.

TV Schwitten - Westfalia Hombruch - Auch die dritte Mannschaft, die in die Sauerland-Staffel eingruppiert wurde, kann nicht komplett antreten. Martin Aufdemkamp weilt zum Auftakt (So. 17.30 Uhr) im Urlaub. Trotzdem sagt Trainer Kai Ruben: "Wir sind sehr gespannt, was uns erwartet, aber Angst brauchen wir nicht zu haben."

Anzeige
Anzeige