Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Litzmanski erwartet offensives Derby

DORTMUND Der Erste empfängt den Dritten - die Bezirksliga 15 hat ihr Dortmunder Spitzenspiel.

Anzeige
Litzmanski erwartet offensives Derby

Erwartet ein rassiges Derby: Jürgen Litzmanski

Und wenn es nach Arminia Martens Trainer Jürgen Litzmanski (Foto) geht, erwartet die Besucher am Wischlinger Weg ein offensives Derby gegen den FC Brünninghausen.

"Wir sind vorne gut besetzt, selbst wenn Pascal Stender weiterhin fehlt. Und Brünninghausen steht auch für viel Vorwärtsdrang."

Neben Stender fallen wohl auch Fabian Ostrowski und Lukas Fluder aus. Hinter Sebastian Metzelders Einsatz steht noch ein dickes Fragezeichen: "Das wäre gegen diese gut besetzten Gäste nicht günstig", sagt Litzmanski.

Letztendlich geht der Coach davon aus, dass die starke Martener Abwehr und der Brünninghauser Angriff sich gegeneinander aufheben. "Der Unterschied wäre dann unser Sturm."

Keine Angst, nur Respekt zeigt Brünninhausens Trainer Markus Laußmann. Nach unserem ordentlichen Start müssen wir uns am Wischlinger Weg nicht verstecken." Der FCB solle sich nicht nach den Martenern richten, sondern sein Spiel aufziehen.

"Wir wollen unseren Platz in der Spitzengruppe verteidigen", erklärt Laußmann. Im Kader steht wieder Niko Dürkoop.

Anzeige
Anzeige