Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mengede zieht ins Kreispokal-Finale

DORTMUND Wer Tore mag, kam beim Kreispokal-Halbfinale zwischen Mengede 08/20 und Hombrucher SV auf seine Kosten. Wer solide Abwehrreihen bevorzugt, hatte Pech. Denn das Mengeder 6:2 (2:2) resultierte aus Fehlern der Hintermannschaften.

Anzeige
Mengede zieht ins Kreispokal-Finale

Mengedes Andreas Uphues (l.) drängt nach vorn

Die Gastgeber fingen sich im Spielverlauf und kassierten folgerichtig deutlich weniger Treffer. „Dass wir uns hier so abschlachten lassen, gefällt mir gar nicht“, kommentierte Hombruchs Trainer Samir Habibovic. „Der zweite Anzug passte nicht.“

Plechaty lobt seine Spieler

Sein Gegenüber Mario Plechaty hingegen lobte die Jungs, die in der Meisterschaft nicht regelmäßig spielen: „Hier geben alle Gas.“ Unterhaltsam war es dann auch, was beide Landesligisten im Volksgarten boten.

Dominic Seelig eröffnete den Torreigen mit einer Kopfball-Bogenlampe (2). Der Ausgleich von Martin Ringwelski ließ nicht lange auf sich warten. Nach Jansen-Freistoß kam der Manndecker ebenso frei zum Kopfball wie zuvor Seelig auf der anderen Seite (13.). Nach einem sehenswerten Seitfallzieher durfte Savvas Savvidis (Plechaty: „Stark, weil er schnell war, immer wieder 1:1-Situationen suchte“) nicht jubeln. Das war ihm dann in der 30. Minute vergönnt, als er nach Christoph Malkes Vorarbeit die Führung markierte.

Kasemanns Fehler

 Einen Torwartfehler von Thorsten Kasemann nutzte auf der anderen Seite Alexander Topolewski (43.). Mengede wirkte dann geordneter. Christoph Malke brachte die Gastgeber zum dritten Mal in Führung. Vielleicht verwirrte die unsortierte Hombrucher Abwehr auch den Linienrichter.

Der übersah eine Abseitssituation, was Savvidis relativ egal war. Er erhöhte auf 4:2 (74.). Die Partie war entschieden. Samir Zulfic schraubte das Ergebnis auf 6:2 hoch.  Mengede: Kasemann – Hübenthal – N. Savvidis, Uphues – Bauch – Kaya, Seelig (77. Post), Degirmenci (65. Osmolski), Ethirmanasingam – Malke (57. Zulfic), S. Savvidis.Hombruch: Opiolka – Schwaß – Szugfil, Ringwelski – El Moudni (66. Kaya), Enke, Kötter, Wölk (66. Bazzani) – Topolewski, (77. Cusano), Kotlewski.Tore: 1:0 Seelig (2.), 1:1 Ringwelski (13.), 2:1 S. Savvidis (30.), 2:2 Topolewski (43.), 3:2 Malke (49.), 4:2 S. Savvidis (75.), 5:2 Zulfic (82.), 6:2 Zulfic (88.).

Anzeige
Anzeige