Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Miettinen bringt seine Elche ins Trockene

DORTMUND Das wichtigste Attribut einer Spitzenmannschaft? Sie gewinnt auch die Spiele, in denen sie schlecht spielt. Lässt man diese Antwort gelten, ist der EHC Dortmund in dieser Saison ein Spitzenteam. Auch die Tabelle spricht eine deutliche Sprache - acht Spiele, acht Siege (46:17 Tore).

Die jüngsten beiden Erfolge konnten unterschiedlicher nicht sein. Dem lockeren 10:0-Shutout beim Königsborner JEC am Mittwoch folgte am Sonntag ein ganz knapper 3:2-Heimerfolg gegen den EHC Troisdorf, auf den die Eingangsbemerkung voll zutrifft. Ob es am verletzungsbedingten Ausfall von Elche-Kapitän Carsten Plate lag, oder ob die Gastgeber den Gegner vielleicht unterschätzt haben ist letztlich egal, denn am Ende stand, trotz des leidenschaftlichen Kampfes der Gäste, ein 3:2 auf der Anzeigentafel.

Ein Problem im EHC-Spiel war dabei hausgemacht. Die Elche verbrachten 22 Minuten auf der Strafbank, mehr als doppelt so viel wie der Gast (10). Den Ausschlag pro Dortmund gab die individuelle Klasse des Elche-Topscorers Antti-Jussi Miettinnen, der beide Treffer zur 2:0-Führung erzielte und das dritte Tor durch Marc Höveler mit vorbereitete. "In den ersten sieben Begegnungen hatten wir einen Schnitt von zehn Strafminuten pro Spiel, gegen Troisdorf waren es 22 Minuten. Das war eindeutig zu viel", sagt Elche-Trainer Czeslaw Panek.

November wird heiß

Vielleicht aber war das ja genau das richtige Spiel zur richtigen Zeit, denn in den nächstem Wochen warten auf die Dortmunder mit dem Auswärtsspiel in Herne (04.11./18.30 Uhr) und dem Rückspiel gegen die Düsseldorfer EG (9.11./20 Uhr) richtig knifflige Aufgaben, die ohne die entsprechende Einstellung kaum zu lösen sein dürften. Gerade Top-Favorit Düsseldorf, der im ersten Aufeinandertreffen ihre einzige Niederlage (1:2) kassierte, wird den Elchen mit Sicherheit einen heißen Tanz liefern.

Anzeige
Anzeige