Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Brünninghausens Nachholspiel erneut abgesagt

Rasenplatz in Ennepetal ist nach Gewitter gesperrt

Dortmund Eigentlich wollte der FC Brünninghausen am Donnerstagabend sein Nachholspiel vom 20. Spieltag nachholen. Doch das fällt erneut ins Wasser. Nach dem Gewitter am Mittwochabend ist der Rasenplatz in Ennepetal unbespielbar. Einen Ausweichplatz gibt es zwar, doch der wird anderweitig genutzt. Jetzt wird eine Woche später gespielt.

Rasenplatz in Ennepetal ist nach Gewitter gesperrt

Kein Nachholspiel für den FC Brünninghausen. Foto: Stephan Schütze

Es sollte das Duell der beiden Highlight-Teams der Rückrundesein. Der TuS Enneptal hat im Jahr 2018 die Topteams FC Schalke 04 U23 (4:0) und den ASC 09 Dortmund (4:2) besiegt, auch gegen den Aufstiegsanwärter Hamm (0:0) hat der Tabellenelfte einen Punkt geholt. Der FC Brünninghausen als Tabellensiebter ist das einzige Team der Liga, das in der Rückserie gegen den Tabellenführer SV Lippstadt (2:1) gewonnen und auch den Dritten Kaan-Marienborn (2:0) ohne Punkte nach Hause geschickt hat – gegen Hamm (1:1) gab es ebenfalls einen Zähler.

Rasen und Kunstrasen nicht bespielbar

Doch aus dem Duell wird nun nichts. Die Stadt Ennepetal hat den Rasenplatz nach dem Gewitter am Mittwochabend gesperrt. Einen Ausweich-Kunstrasen gibt es zwar, doch der ist wegen eines internationalen Jugend-Turniers, das der TuS an Pfingsten veranstaltet, nicht verfügbar, weil er bebaut ist.

Einen Nachholtermin für die Partie gibt es nun auch: Am Donnerstag, 24. Mai um 19.30 Uhr wird der dritte Versuch gestartet.

Anzeige
Anzeige