Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roels will in Brackel aufs Treppchen

Rad: 69. Westfalen-Preis steigt heute

Ein internationales Fahrerfeld trifft sich am heutigen Donnerstag (10.15 Uhr) in Brackel zum traditionsreichen 69. Westfalen-Preis, der wie immer vom RRC ?Curve? Brackel ausgerichtet wird. Ein Teilnehmer im Fahrerfeld hat sich heute besonders viel vorgenommen ? Dominik Roels aus der Mannschaft von Continental Team Akud Rose. Der 20-jährige Kölner, der im Vorjahr in Brackel hinter dem erstplatzierten Chinesen Fuyu Li den zweiten Rang belegte, sammelte zwischenzeitlich beeindruckende Radsport-Meriten. Roels feierte schon 2005 die deutsche Juniorenmeisterschaft im Straßenrennen und wurde 5. der Junioren-Weltmeisterschaft im Zeitfahren. 2006 verbesserte er sein Leistungsniveau und stieg in die U23-Klasse auf. Und wieder trumpfte er bei den ?Deutschen? in seiner Altersklasse großartig auf und eroberte erneut den Titel ? nur wenige Tage zuvor hatte er im Westfalen-Preis die Kräfte klug eingeteilt und angesichts der Meisterschaft auf das entscheidende Finale gegen den Chinesen Fuyu Li verzichten. Ihm reichte Platz zwei. Diesmal hat sich der Blondschopf mehr vorgenommen. ?Mit Dominik Roels muss man immer rechnen?, sagt ?Curve?-Vorsitzender Günter Schäfer. Er kennt den Ehrgeiz des jungen Radsportlers genau. HaGe Internationaler Westfalen-Preis : 8 Uhr, Männer C-Klasse über 89 km; 8.10 Uhr, Jugend U 17 über 62,3 km; 10.15 Uhr, Elite KT über 133,5 km; 10.25 Uhr, Junioren U 19 über 80 km.

Anzeige
Anzeige