Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schwer enttäuschte Martener

Gruppe 15: Wiegand bleibt definitiv

Anzeige

Zu leichtfertig gaben die Arminen den zweiten Rang aus der Hand, der zur Teilnahme an einer eventuell möglichen Relegation berechtig hätte. «Wir sind jetzt schwer enttäuscht», sagte Eigenwillig. Zweitbestes Dortmunder Team sind die SF Nette, die sich laut Trainer Bernd Krämer in Kirchhörde aber nicht mit Ruhm bekleckerten. «Wenn das nicht so klappt, bauen wir wieder etwas Druck auf, indem wir ambitionierte A-Junioren dazunehmen.» Am Sonntag spielen SG Lütgendortmund und TuS Eichlinghofen um den sechsten Platz. Der SGL stehen dann wieder Daniel Wiegand und André Bieniak zur Verfügung. Wiegand, dem mehrere Angebote vorlagen, bleibt nach eigener Aussage definitiv. Der TuS kommt ohne Thomas Hillebrand und Bamidele Adunola ins Rauhe Holz, für beide ist die Saison verletzungsbedingt beendet. Auf den Plätzen neun und zehn folgen die Huckarder Vereine. Westfalias Trainer Thomas Behlke erklärt: «Meine Mannschaft pfeift aus dem letzten Loch.» In Schwerin fiel kurzfristig Gordon Bollermann (Magenprobleme) aus. BW Huckarde muss am Sonntag in Nette wohl auf Nils Tenhumberg verzichten, der sich den Ellbogen gebrochen hat. Zur neuen Saison verstärkt Marcel Ronneburger (zuletzt Kemminghausen) die Blau-Weißen. Der Kirchhörder SC beendet in Marten die Saison. Trainer Olaf Muschal sah seine Mannschaft gegen Nette besser, das 1:3 aber bringt den KSC nicht mehr in Gefahr. Absteiger SC Osmanlispor will bald bekanntgeben, mit welchem Personal er in die Kreisliga A startet. Der Vorsitzende Aslan Güler sagt, dass 80 Prozent der Spieler ihre Zusage für ein weiteres Jahr gegeben haben. AN

Anzeige
Anzeige