Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

apano-Cup: Richter erreicht Hauptfeld

Anzeige

Als das Wetter ein Einsehen hatte, nutzte Tim Richter (DTK RW) die Gunst der Stunde und zog beim 2. apano Finanzanlagen-Cup ins Hauptfeld ein.

Richter setzte sich im Quali-Finale gegen seinen Teamkollegen Fabio Biasion mit 6:4 und 6:3 durch. Der erst 16-Jährige verkaufte sich "sehr ordentlich", wie Sportwart Darek Nowicki wertete. DTK-Youngster Felix Tilse scheiterte dagegen knapp gegen Steffen Gierath (6:7, 2:6).

Ins Quali-Endspiel schafften es drei weitere Dortmunder: DTK-ler Thomas Wortelmann bezwang Jan Unger 3:6, 6:0, 6:1, heute trifft er auf den Soester Mischa Nowicki. Christoph Messler (DTK RW) besiegte Rickmer Meya glatt mit 6:1, 6:2. Und Westfalias Jens Kemke setzte sich gegen den RW-Nachwuchsmann Maximilian Maas in drei umkämpften Sätzen mit 7:5, 4:6 und 6:4 durch.

Für den 12-jährigen Lynn-Max Kempen war im Quali-Halbfinale Oberliga-Spieler Tim Beutler (Iserlohn) noch eine Nummer zu groß - Kempen verlor 1:6, 1:6. dkr

Die Quali-Endspiele: Richter - Biasion 6:4, 6:3, Gieraths - Tilse 7:6, 6:2, Messler - Unger (Heute 17.30 Uhr), Wortelmann - Nowicki (17.30), Zeller - Kemke (17.30), Hinzmann - Dinescu (17.30), Hoekzema - Beutler (16), Menzen - Struff (16.30)

Anzeige
Anzeige