Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Punkte einfahren

Landesligafußball

VREDEN In einem Nachholspiel stellt sich die SpVgg Vreden am heutigen Abend bei Vorwärts Wettringen vor. Der Anpfiff erfolgt um 19 Uhr.

21.04.2010
Drei Punkte einfahren

<p>Mathias Barenborg (Mitte) und Christian Kottig (Nr. 3) spielen mit der SpVgg Vreden heute im Nachholspiel bei Vorwärts Wettringen. <p></p>

Ein Blick auf die Tabelle der Landesligastaffel vier macht klar, dass Vorwärts Wettringen ernsthaft um den Erhalt der Liga bangen muss. Die Gastgeber stehen mit 17 Punkten aus 23 Spielen auf dem vorletzten Platz, der Abstand auf GW Nottuln an Position 13 beträgt neun Punkte. Die Grün-Weißen haben aber zwei Begegnungen mehr absolviert.

"Wettringen muss im Heimspiel volles Risiko gehen und auf Sieg spielen", glaubt SpVgg-Trainer Bernd Dirksen. "Das wird sicherlich ein interessantes Spiel für die Zuschauer."

Auch die Spvgg Vreden hat in den vergangenen Wochen "keine Bäume ausgerissen". Der letzte volle Erfolg der Mannschaft liegt schon acht Wochen zurück. In den letzten fünf Partien gab es vier Punkteteilungen und eine Niederlage. In der Tabelle nimmt die SpVgg nach 24 gespielten Partien Rang neun ein, da ist noch genug Luft nach oben.

Verzichten muss der SpVgg-Coach heute auf die verletzten Spieler Jens Niehues und Yuzuru Okuyama, Sven Elsbeck ist beruflich verhindert. Dafür stehen die Aktiven wieder im Landesligakader, die der Verein in den vergangenen Wochen zur Reserve in die Bezirksliga abgestellt hatte. "Wir wollen heute einen Dreier landen und danach die restlichen Spiele noch vernünftig hinter uns bringen", zeigt sich der Trainer zuversichtlich.

jok