Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eishockey: Roosters verlieren zu Hause

ISERLOHN Die Siegesserie der Iserlohn Roosters ist beendet. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge verloren die Sauerländer zu Hause gegen die DEG Metro Stars mit 2:3.

Die letzte Niederlage der Iserlohner, bevor sie ihre Siegesserie starteten, kassierten sie ebenfalls gegen Düsseldorf. Dabei tasteten sich beide Mannschaften im ersten Drittel zunächst ab. Düsseldorf sollte sich jedoch als der erwartet schwere Gegner herausstellen. Tore fielen aber im ersten Drittel keine.

Eiskalte Dusche           

Das änderte sich im zweiten Abschnitt grundlegend. Und zunächst sah es so aus, als sollten die Hausherren vor einer vollen Eissporthalle am Seilersee in der Erfolgsspur bleiben. Ryan Ready, der nach seiner Sperre wieder im Kader stand, traf nach keinen zwei Minuten im Mitteldrittel.

Dann erwischte die Sauerländer eine eiskalte Dusche. Innerhalb von 57 Sekunden gelang es Düsseldorf, die Partie zu drehen. Erst traf Ratchuk, dann wurde Reimer von den Beinen geholt, der den fälligen Penalty zum 1:2 aus Sicht der Roosters verwandelte. Mit diesem Rückstand ging es in den Schlussabschnitt.

Hier zeigten sich die Gastgeber weiterhin sehr bemüht, doch Düsseldorf konnte durch Vikingstad einen Treffer nachlegen. Allerdings steckte das Adduono-Team zu keiner Zeit auf. Die Bemühungen wurden 13 Sekunden vor dem Ende durch Tyler Beecheys Anschlusstor nur teilweise belohnt.   Iserlohn Roosters - DEG Metro Stars 2:3 ( 0:0, 1:2, 1:1 ) Tore: 1:0 (21:37) Ready, 1:1 (26:35) Ratchuk, 1:2 (27:28, Penalty) Reimer, 1:3 (43:44) Vikingstad, 2:3 (59:47) Beechey. Zuschauer: 3502

Anzeige
Anzeige