Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Englische Wochen" mit Sieg abgerundet

07.10.2007

Stadtlohn Fußball-Verbandsligist SuS Stadtlohn hat die zwei "englischen Wochen" - drei Meisterschafts- und zwei Pokalspiele - mit einem souveränen 2:0 (1:0)-Sieg beim Aufsteiger RW Maaslingen und die Rückkehr auf Rang vier abgerundet. "Ich zieh den Hut vor der Mannschaft, die in allen Spielen viel Aufwand betreiben musste, um zum Erfolg zu kommen", spendierte SuS-Trainer Rob Reekers seinem Team ein "Sonder-Lob".

Auch in Maaslingen beim zunächst forsch aufspielenden Aufsteigerteam mussten die Stadtlohner schon ordentlich zur Sache gehen, um dem Anfangsdruck zu widerstehen. Stefan Ihlo vergab für die Rotweißen eine erste Chance (7.) - die einzige in der ersten Halbzeit. Demgegenüber übernahm der SuS nach rund 15 Minuten das Kommando: Jens Weinbergs Kopfball nach Eckstoß von Nick Voogtsgeerd strich knapp über das RW-Gehäuse, Die Flanke von Mathias Krüskemper fand dann keinen Abnehmer im RW-Torraum (34.). Bei der nächsten Krüskemper-Aktion, einem Flügellauf und einem Torschuss, den RW-Keeper Marc Cholewa nur abklatschen konnte, war Voogtsgeerd zur Stelle, um den Führungstreffer einzuschieben (39.).

Ein schnelles Tor nach dem Seitenwechsel, das dem zweiten SuS-Torjäger Oliver Temelkov mit einem wuchtigen Kopfballtreffer gelang (47.), stellte die Weichen vorzeitig auf Sieg. Denn der SuS spulte fortan seine Partie souverän und besonnen ab, während die Gastgeber beim Konter von Tim Meyer (53.) und der Direktabnahme von Jan-Werner Schmidt (90.) kein "Zielwasser" getrunken hatten - SuS-Keeper Christian Wissing stellte zudem sein Können nach 82 Minuten mit einem Reflex unter Beweis.

Auf der anderen Seite hätten Temelkov mit einem weiteren Schuss-Versuch (63.), Voogtsgeerd (67.), der eingewechselte Mario Beeke (per Kopfball (70.) und Tobias Gerwing nach einer feinen Kombination mit Krüskemper und Marcel Terhaar (72.) das Ergebnis noch leicht erhöhen können. "Sicher hätten wir höher gewinnen können. Aber ein 2:0 reicht auch", stimmte Reekers zu. bml