Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Enters' "Jahr des Sports"

NÜRNBERG / SCHWERTE Christian Enters ist Schwerter. Und auch wenn es ihn aus beruflichen Gründen nach Nürnberg verschlagen hat, vertritt der 28-Jährige aus alter Verbundenheit die Schwerter Farben. Er ist Ausdauersportler. Und erfolgreich.

Enters' "Jahr des Sports"

Christian Enters freute sich sichtlich über seinen Auftritt im Nationaltrikot bei den Triathlon-Altersklassen-Weltmeisterschaften in Hamburg.

Bei seinen Einzelstarts, die er in diesem Jahr mit großem Erfolg absolvierte, startet er nach wie vor für die LG Schwerte.

Voriges Jahr hatte Enters aus beruflichen Gründen etwas kürzer getreten. 2007 sah und sieht das aber ganz anders aus. "Ich habe für mich selbst ein Jahr des Sports ausgerufen", erzählt Enters und kann auf mehrere Höhepunkte zurückblicken.

Den Hamburg-Marathon im Frühjahr zum Beispiel, den er in bärenstarken 2:42 Stunden absolvierte - eine Zeit, die Enters den Weg ebnete, sich einen Traum zu erfüllen. Denn weil er damit unter der erforderlichen Norm für den New-York-Marathon blieb, meldete er sich am nächsten Tag für den Klassiker in der US-Metropole an, der Anfang November den Abschluss des Enters-Laufjahres 2007 bilden soll.

Enters im Nationaltrikot

Dabei ist Enters doch eigentlich Triathlet, beschränkt sich in seiner sportlichen Betätigung also nicht aufs Laufen. "Daran hat sich auch nichts geändert", erzählt er und berichtet vom "Trans Alp", einem anspruchsvollen Rennen, bei dem es in sieben Etappen über die Alpen geht. "Wahnsinnige Eindrücke" habe er dabei bis zur Ankunft am Gardasee gesammelt, schildert Christian Enters.

Zudem war das Bestehen dieser sportlichen Herausforderung ein prima Trainingseffekt für Enters' Auftritt im Nationalmannschaftstrikot vor gut fünf Wochen: Der Schwerter vertrat die deutschen Farben bei der Triathlon-Altersklassen-WM in Hamburg, für die die Deutschen als Ausrichter 25 Startplätze pro Altersklasse zugesprochen bekamen.

In der Klasse der 25- bis 30-Jährigen war Enters einer der Auserwählten, und nach dem elften Platz von 120 Startern in dieser Altersklasse durfte der Schwerter auch nach diesem Wettkampf feststellen: "Eine Riesensache."

Bestzeit um drei Minuten gesteigert

Und die nächste sportliche Höchstleistung ließ nicht lange auf sich warten: Auch mit dem zwölften Platz im Gesamtklassement über die Halbmarathon-Distanz in Köln rechtfertigte Christian Enters das Sponsoring der Laufschuhfirma "Brooks". Nach 1:14,28 Stunden lief er in der Domstadt über die Ziellinie und verbesserte seine persönliche Bestzeit über die Halbmarathon-Distanz um mehr als drei Minuten. "Dabei verbessert man sich in solchen Bereichen meistens nur um einige Sekunden", war Enters von sich selbst überrascht.

Künftig übrigens wird Christian Enters wieder häufiger bei Wettkämpfen in der Umgebung zu finden sein. Zum Jahreswechsel zieht er nach Düsseldorf. Unverändert aber bleibt, dass er auch weiterhin die Farben der LG Schwerte vertritt - nicht der schlechteste Botschafter für die heimische LG.

Anzeige
Anzeige