Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erster Sieg für die DJK

Vreden/Stadtlohn Den ersten Saisonsieg hat die DJK Stadtlohn eingefahren, mit 3:1 setzte sich die Elf in Osterwick durch. Mit einem 1:1 im Heimspiel gegen den VfL Reken musste dagegen der ASV Ellewick zufrieden sein.

26.08.2007

ASV Ellewick - VfL Reken 1:1

Der ASV hatte einen blendenden Start, schon in der zweiten Minute fiel das 1:0. Kevin Terpelle war nach einem weiten Pass allein im Strafraum: Seinen halbhohen Ball konnte der VfL-Torsteher nur abklatschen und die Kugel sprang neben dem linken Posten ins Netz. In der Folge hatten die Gäste aus Reken bis zum Seitenwechsel einige Chancen zum Ausgleich, die alle vergeben wurden. Einmal musste sogar Dominik Sahlmer bei einem Kopfball von Alessandro Duro auf der Linie klären. Auch zu Beginn des zweiten Halbzeit erspielten sich die Gäste Chancen. Christoph Kropp verfehlte nach einer Ecke mit seinem Kopfball das Ziel nur knapp. Der Ausgleich fiel in der 76. Minute durch Michael Mass, der aus einem Gewühl im Strafraum heraus den Ball über die Linie beförderte. Zwei Minuten vorher hatte ASV-Verteidiger Bernd Liesbrock wegen Nachschlagens die "Rote Karte" gesehen.

W. Osterw. - DJK Stadtlohn 1:3

Die DJK Stadtlohn ging in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Mark Erning schlug eine Ecke hoch nach innen und Frank Bengfort zog einen Kopfball Richtung Tor. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und im Nachsetzen traf Houssein Khanafer zum 1:0. Ein Freistoß für Westfalia Osterwick brachte in der 30. Minute den 1:1-Ausgleich. Daniel Richter war zur Stelle und köpfte ein. Bei diesem Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt. Ein sehenswerter Konter führte in der 65. Minuten zum zweiten Treffer für die DJK. Der Ball lief über Houssein Khanafer, Stefan Heming und Mark Erning Richtung gegnerisches Tor und Erning ließ dem Torhüter keinerlei Abwehrmöglichkeit. Das dritte Tor für den Stadtlohner Bezirksligisten schoss Houssein Khanaer nach 75 Minuten. Im Osterwicker Strafraum angespielt, ließ der Angreifer noch einen Gegenspieler aussteigen und schloss danach zum 3:1 ab. jok