Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erstes Finale für den SVS

Schermbeck Die Neuregelung der Ligen macht die neue Oberliga-Saison besonders spannend. Für die Teams wird jeder Spieltag ein Endspieltag werden. Der SV Schermbeck startet am Sonntag um 15 Uhr gegen die Sportfreunde Lotte den Kampf um Platz elf.

Anzeige

Oberliga Westfalen

SVS - Sportfreunde Lotte

Genau diesen Platz brauchen die Schermbecker, um im nächsten Jahr in der Oberliga-NRW zu spielen. Trainer Martin Stroetzel weiß, dass das kein einfaches Unterfangen wird, lässt sich von diesem Ziel aber auch nicht durch die durchwachsen Vorbereitung abbringen: "In den Testspielen lief sicherlich nicht alles optimal, aber ich habe volles Vertrauen in meine Fußballer."

Das Problem ist aber, dass nicht alle Spieler die Vorbereitung ganz mitgemacht haben: "Momentan sind 80 Prozent der Mannschaft topfit, der Rest hat wegen Urlaub und Verletzungen noch Aufholbedarf", sagt Stroetzel. Am Sonntag fallen die Herzog-Zwillinge und Dominik Milaszewski wegen Verletzungen aus. Benedikt Jansen ist wegen seiner Roten Karte gesperrt.

Das Plus der SV Schermbeck ist allerdings, dass die Mannschaft fast unverändert spielt und viele der Akteure schon Oberliga-Erfahrung haben. Stroetzel: "Wir brauchen sicher keine Eingewöhnungsphase wie nach dem ersten Aufstieg."

Die Schermbecker hoffen, dass die Aufstiegseuphorie viele Zuschauer anlockt. Am Freitagabend war das Team noch bei der Party des Fan-Clubs zu Gast. Auf ihrer Internetseite weckt der Club sogar Hoffnungen auf 1000 Zuschauer.

Viele werden am Sonntag auch kommen, um Florian Dondorf wiederzusehen. Der Spielmacher der Gäste wird wahrscheinlich auch der einzige Schermbecker sein, der auf dem Platz steht. Stroetzel hat großen Respekt vor der Lotter Offensivabteilung, hat dagegen aber auch ein geeignetes Mittel: "Ich vertraue voll und ganz auf die Abwehr um Olli Dirr, die wieder unser Prunkstück wird." weih

Anzeige
Anzeige