Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Oeding kann den Negativtrend nicht stoppen

Frauenfußall

OEDING FC Oedings Westfalenliga-Fußballerinnen konnten auch beim SV Spexard den Negativtrend nicht stoppen. Trotz ansprechender Leistung setzte es eine unglückliche 0:1-Auswärtsniederlage.

18.04.2010
FC Oeding kann den Negativtrend  nicht stoppen

<p>Sandra Plate ließ eine Großchance für den FC Oeding aus.

  Das "Tor des Tages" fiel dabei bereits nach einer Viertelstunde Spielzeit. Sandra Fiek nutzte eine kurzzeitige Unordnung in der Oedinger Defensivreihe.

Danach bemühte sich der FC, die Partie in den Griff zu bekommen. Der SV beschränkte sich darauf, den Vorsprung zu verteidigen. Wir schon in den vergangenen Spielen fehlte FC Oeding auch gestern die notwendige Abgeklärtheit im Torabschluss. Und: Ungenauigkeiten im Spielaufbau ließen den notwendigen Druck zu selten aufkommen. Die größte Tormöglichkeit vor der Pause besaß Sandra Plate, der das Glück allerdings ebenso wenig zur Seite stand wie nach dem Seitenwechsel Sandra Richters. In der Schlussphase drückten die Gäste gegen tief stehende Gastgeberinnen dann vehement auf den Ausgleich - erfolglos. Der Gipfel: Drei Minuten vor Spielende fand ein Freistoß von Stella Heming nur die Unterkante der Latte. Den Abpraller setzte die aufgerückte Torhüterin Katja Schulten ebenso nur an die Querstange.

ms

Bereits am Donnerstag erhält der FC Oeding die Gelegenheit, den Abwärtstrend zu stoppen. Dann reist Fortuna Münster zum Nachholspiel an. Der Anstoß erfolgt um 19.30 Uhr.