Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Rhade 2 kam unter die Räder

FC Marbeck, Westfalia Gemen 4 und Vikt. Heiden 2 haben sich in der Tabelle schon ein Stück abgesetzt. Unsere heimischen Vertreter spielen offenbar im Kampf um den Titel in dieser Saison keine Rolle.

Kreisliga B Borken

Lembeck 2 - Barkenberg 0:0

Michael Grodzik, Vorsitzender von Grün-Weiß Barkenberg bezeichnete dieses 0:0 als eines von der guten Sorte. Tore fielen am Lembecker Hagen zwar nicht, doch an entsprechenden Szenen fehlte es nicht. Zu Anfang hatten die Gäste mehr vom Spiel. Durch Rüdiger Lepach kamen sie auch zu einer Chance, die aber Lembecks Torhüter Simon Berger mit einer Parade zunichte machte. Gute Einschusspositionen hatte auch Paul Soyka, der aber das Tor nicht traf.

Auf der anderen Seite spielten auch die Gastgeber gut mit. Sie hatten sich durch Felix Geisthövel, der nach einem doppelten Bänderriss erstmalig wieder einsatzfähig war, und Dennis Kenzler aus dem Kader der Erstgarnitur verstärkt. Ein 1:0 wäre in der zweiten Halbzeit möglich gewesen. Doch Matthias Pasing traf nur das Torgebälk.

Wulfen 2 - Lippramsdorf 2 2:2

Den Blau-Weißen fehlten nur wenige Minuten zu einem Sieg. Die Lippramsdorfer kamen in der Nachspielzeit (92.) noch zum Ausgleich, der dem Spielverlauf nach gerecht war. Wieder einmal gerieten die Wulfener durch eine Standardsituation in den Rückstand (20.). Die Mannschaft steckte den allerdings gut weg und kam nach Gegenattacken durch Hamim Ben Yahya zum 1:1 (32.). Danach hatten beide Kontrahenten ihre Möglichkeiten. Als Ralf Schoefbeck eine dieser Chancen zum 2:1 (85.) nutzte, wähnten sich die Hausherren schon auf der Siegerstraße. Fehlende Cleverness führte schließlich doch noch zum Ausgleich.

RW Deuten 2 - TuS Velen 2 2:3

Am Bahndamm gaben die Velener zunächst den Ton an. In Führung gingen allerdings die Rot-Weißen. Christoph Brüggemann war der Schütze (15.) zum 1:0. Über diesen Vorsprung konnten sie sich allerdings nur 60 Sekunden freuen, da nutzten die Gäste eine Unsicherheit in der RW-Abwehr zum 1:1. Sie legten dann auch noch das 1:2 (30.) nach. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Danach spielte eigentlich nur noch die Mannschaft der Gastgeber. Sie setzten die Velener mächtig unter Druck und Steffen Bayer sorgte auch für den verdienten Ausgleich (60.). Als dann Wolfgang Bahde in der 80. Minute mit der gelb-roten Karte vom Platz musste, fiel das 2:3 durch den Freistoß. Den möglichen Ausgleich ließ Bayer in der Schlussphase noch aus.

SG Borken 2 - FC Rhade 2 9:0

Im Borkener Trier spielten die Rhader 30 Minuten gut mit. In dieser Phase hätten sie sogar in Führung gehen können. Dann gelang den Kreisstädtern durch ein umstrittenes Tor (Behinderung des Torwartes im Fünfmeterraum) das 1:0. Dann ließen sich die Gäste "abschlachten". Mit weiteren Tore (35./44./49./55./62./67./72./80.) ließen sich die Rhader dann regelrecht abschlachten. Trainer Heinz Ptasczynski fand überhaupt keine Worte zur Einstellung seiner Truppe. br

Anzeige
Anzeige