Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Vreden setzt sich 3:2 beim VfB durch

02.03.2008

FC Vreden setzt sich 3:2 beim VfB durch

<p>FC-Angreifer Ayhan Oeztürk (r.) wird hier vom Alstätter Abwehrspieler Christoph Wielens (Nr. 5) am Schuss gehindert. Kratz</p>

VfB Alstätte -FC Vreden 2:3

Der Spitzenreiter der Kreisliga A wurde in diesem Auswärtsspiel bis in die Schlussphase gefordert, ehe der volle Erfolg unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Dabei brachte Sascha Kerkeling das Vredener Team bereits nach einer Viertelstunde in Führung. Diese baute Tobias Severt mit dem ersten Angriff der zweiten Spielhälfte aus 2:0 aus. Nach dem Anschlusstreffer von Johannes Terhaar (57.) hatte Bernd Pohlschröder bei einem Kopfballversuch das Glück nicht auf seiner Seite, denn der Ball traf "nur" die Querlatte. Nach roter Karte gegen VfB-Spieler Christoph Terhaar (67.) und dem Treffer von Sabahattin Kaya (73.) zum 3:1 für die Gäste erhofften sie die Vredener in der Schlussviertelstunde zur Sicherung des Sieges ein leichtes Spiel. Doch diese Wunsch erfüllte sich nicht. Die Hausherren versuchten mit Macht, noch eine Wende einzuleiten. Dabei sorgte Michael Woltering in der 78. Minute für den Anschlusstreffer. Jetzt wogte das Spiel rauf und runter. Gästespieler Mark Hötzel sah in der 85. Minute eb enfalls die rote Karte. Treffer aber fielen aber nicht mehr; beendet wurde die Partie mit einer Ampelkarte gegen VfB-Spieler Holger Breuers (90.).

V. Epe II -Eintr. Ahaus II 2:1

Die Begegnung wurde beiderseits von kämpferischen Willen der Akteure geprägt. Und am Ende stand aus Eper Sicht ein verdienter Erfolg zu Buche, die Gäste sahen die Situation anders, denn ihrer Meinung nach wäre ein Remis gerecht gewesen. Zur Chronologie: In der 55. Minute sorgte Frank Sahle mit Kopfballtreffer für die Führung. Diese egalisierte Andreas Harazim (78.) mit einem Freistoßtreffer. Michael Schulze-Wilmert sorgte in der 88. Minute für den Eper Sieg.

Lesen Sie jetzt