Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Vreden übernimmt die Spitze

09.12.2007

FC Vreden übernimmt die Spitze

<p>Trotz aller Abwehrversuche der Eintracht-Fußballer gelangen dem TuS-Stürmer Maik Hollweg (l.) zwei Tore. Mathmann</p>

E. Ahaus II - TuS Wüllen 0:2

Die Eintrachtler zeigen, insbesondere in der ersten Hälfte, wo selbst kämpferische Tugenden nicht festzustellen waren, ihre mit Abstand schwächste Saisonleistung und so kamen die Wüllener zu einem absolut verdienten Sieg. Und diesen sicherte ihnen Maik Hollweg mit einem "Doppelschlag" durch Treffer in der 43. und 45. Minute. Nach der Pause merkte man, allerdings auch nur einigen Akteuren der Hausherren an, dass sie noch eine Wende einleiten wollten, dazu reichte es aber absolut nicht.

FC Vreden - Vorw. Epe II 7:0

Der Erfolg des neuen Tabellenführens war auch in dieser Höhe verdient und hätte auch noch höher ausfallen können. Zur Pause führten die Hausherren nach Treffern von Ayhan Oeztürk (15.) und Erhan Dogan (31.) mit 2:0. Nach dem Feldverweis gegen Gästespieler Stark (51.) leistenen die Eper kaum noch Gegenwehr. Die FC-er nutzten ihre Möglichkeiten zu weiteren fünf Toren von Oeztürk (60.), Sabahattin Kaya (61.; 69.), Sascha Kerkeling (72.) und Mark Hötzel (79.).

V. Gronau - SuS Stadtl. II 0:2

Im ersten Abschnitt boten die Gronauer den Gästen keine Gegenwehr. Und so konnten sie nach einem Treffer von Jürgen Steggemann (20.) eine 1:0-Führung in diese Pause nehmen. Nach dem Wechsel wirkten die Gronau stärker, ohne jedoch erfolgreich zu Treffern zu kommen. Die Entscheidung fiel mit dem zweiten Treffer der Gäste durch Mario Rickhoff (86.).

FC Epe II - SV Heek 3:0

Bis Pause war es eine ausgeglichene Begegnung mit einer 1:0 Führung von Christian Brune (10.). Nach "Gelb-roter Karte" gegen Gästespieler Gerben Wenneker (51.) und dem Treffer von Sven Terglane (54.) zum 2:0 war die Begegnung vorentschieden. Für das 3:0 sorgte Christoph Schlamann (63.). Als sich Dirk Weichert (69.) ebenfalls noch die "Ampelkarte" einhandelte, erlahmte bei den Heekern die Gegenwehr. wk

Lesen Sie jetzt