Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Finale um den Curlingtitel

Stadtlohn Große Begeisterung sowohl bei den aktiven Teammitgliedern als auch bei den zahlreichen Zuschauern herrscht an den Vorrundenabenden bei den diesjährigen Curlingmeisterschaften auf der Eisbahn in Stadtlohn vor.

12.12.2007

Ausgerichtet wird die Meisterschaft auch in diesem Jahr von der Sparkasse Stadtlohn. Selbst zum Teil widrige Witterungsverhältnisse ändern nichts an der guten Stimmung allabendlich an der Eisbahn. Insgesamt bewerben sich zwölf Teams an den Vorrundenabenden um die begehrten Plätze im Viertelfinale am morgigen Freitag. Jeweils der Tagessieger erreicht dieses Viertelfinale.

Am Sonntag, 2. Dezember, allerdings musste die Veranstaltung wegen des starkem Regenwetters abgesagt werden. Für die an diesem Abend vorgesehenen Teams bedeutete diese Absage, in diesem Jahr nicht an dieser Curlingmeisterschaft teilnehmen zu können, da auf Grund der enormen Teilnehmerzahl keine Ausweichtermine mehr zur Verfügung stehen. Eine Mannschaft wurde nach Abstimmung mit den Teams ausgelost, und kann am Viertelfinale teilnehmen. Das Los fiel auf das Team Dieker.

Folgende Mannschaften konnten sich bisher an den Vorrundenabenden durchsetzen: Die Klüngels, Team Dieker, Sport Uepping Team I, die Ice-Sharks, SuS Handball III, Kellerjungs Wenningfeld. Weitere fünf Teams kommen noch bis Freitag hinzu.

Die Viertelfinalspiele beginnen um 19 Uhr. Die vier Bestplatzierten aus den Viertelfinalspielen erreichen dann am Samstag das Halbfinale, Beginn dort 20 Uhr, anschließend bestreiten die zwei Halbfinalsieger das große Finale der sechsten Curlingmeisterschaften.

Neben Pokalen und Medaillen werden von der Sparkasse Stadtlohn als Ausrichter dieser Veranstaltung auch noch einige Sachpreise überreicht.

Bei hoffentlich gutem Wetter wird es sicherlich noch zu einigen spannenden Curlingabenden an der Eisbahn kommen.

Lesen Sie jetzt